Wahlkampf: Merkel auf türkisch

Foto: Collage
Das Erdokel (Foto: Collage)

CDU – Wahlkampfbroschüre auf türkisch (Foto:Screenshot Facebok)

Angela Merkel wirbt für sich auch auf türkisch. Das heißt, daß die Kanzlerin der Ansicht sein muß, die Kenntnis der deutschen Sprache sei keine Voraussetzung dafür, sich ein Urteil über die politischen Vorgänge im Land zu machen. Oder anders ausgedrückt: Um gewählt zu werden, integriert sich die deutsche Kanzlerin lieber bei Türken ohne Deutschkenntnisse, als daß sie auf die Stimmen derjenigen verzichten würde, die sich erwiesenermaßen nicht in Deutschland integrieren wollen oder noch nicht integriert haben. Zugleich zeigt sie damit, für wie wichtig sie die Informiertheit des Demokraten in der Demokratie hält: Ungefähr für so wichtig wie Erdogan, also für unwichtig. Den Übersetzer hat natürlich wieder der deutsche Michel bezahlt. Ginge es nach Merkels Einlassungen vom letzten Jahr, hätte Erdogan mit der Niederschlagung des Putsches gegen sich auch „Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der Türkei gerettet.“ Die Geisteshaltung der Kanzlerin scheint DDR pur zu sein. (ME)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...