Milliarden für Flüchtlingskrise: Deutsche sollen später in Rente gehen

Foto: Collage
Im Vordergrund: Arm, im Hintergrund: Reich (Foto: Collage)

„Die Versorgung der Flüchtlinge wird Deutschland im laufenden Jahr sechs Milliarden Euro zusätzlich kosten. 2015 können diese Kosten aus unerwartet hohen Steuereinnahmen bezahlt werden. Doch was kommt danach? Der Haushaltsexperte des Münchner Ifo-Instituts, Niklas Potrafke, schlägt vor, das Renteneintrittsalter zu erhöhen und die Rente mit 63 abzuschaffen, um die Ausgaben auch in Zukunft ohne neue Schulden stemmen zu können.“

 Von Thomas Schlawig

 „Die Versorgung der Flüchtlinge wird Deutschland im laufenden Jahr sechs Milliarden Euro zusätzlich kosten.“ Das war am 11.09.2015, also kurz nachdem Merkel vollkommen grundgesetzwidrig die Grenzen für „Flüchtlinge“ aus aller Herren Länder geöffnet hat. Im letzten Quartal des Jahres sollten die Kosten demnach 6 Mrd. zusätzlich betragen. Das bedeutet hochgerechte auf 12 Monate zusätzliche 24 Mrd. Euro, bzw. 2 Mrd. pro Monat für die Finanzierung von nahezu 100% illegaler Landnehmer. Da Frau Merkel das Thema Rente gern aus dem Wahlkampf für die Bundestagswahl heraushalten möchte, weil es der Wähler nicht verstehen würde, werde ich es zum Thema machen.

„Von Januar 2015 bis Juni 2017 haben gemäß offizieller Zahlen des BMI, bzw. BAMF 1,4 Millionen Flüchtlinge und Migranten Asyl in Deutschland beantragt.“ Von diesen 1,4 Mio. wurden 0,5% anerkannt. Das sind ganz 7.000 anerkannte Flüchtlinge.

„Das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat in seine Berechnung (2016) die Kosten für Unterbringung, Verpflegung sowie Integrations- und Sprachkurse mit 50.000.000.000 Euro beziffert.“  50 Milliarden Euro für die Jahre 2016 und 2017.

Der „C“DU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch hat vorgerechnet, was mit diesem Geld alles finanziert werden könnte, Zitat:  „Genug Geld, um jedem der 870.000 Bafög-Empfänger 57.000 Euro in die Hand zu drücken, jedem der rund 500.000 Rentner mit Grundsicherung 100.000 Euro zu überweisen, jeder der 107 deutschen Universitäten das Budget um eine knappe halbe Milliarde zu erhöhen oder schlicht jedem der rund 43 Millionen Erwerbstätigen geleistete Steuern in Höhe von 1.162,79 Euro zurückzuzahlen. Die Liste potentieller Bedarfsgruppen ließe sich freilich noch lange weiterspinnen. Wir reden schließlich über viel Geld.“

Nun ist das kein herrenloses Geld, welches rumliegt und irgendwie übrig ist, sondern es ist Geld, welches dem Steuerzahler zusteht. Es wird aber widerrechtlich zur Finanzierung von nahezu 100% Illegaler und in der Mehrheit Krimineller verwendet und deswegen verlangt ein „Haushaltsexperte“, daß mangels Geld das Renteneintrittsalter erhöht werden müsse. Man muß sich zudem vergegenwärtigen, daß seit 1957 bis 2015 700 Milliarden Euro für versicherungsfremde Leistungen aus der Rentenkasse entwendet wurden. Das Merkel dieses Thema im Wahlkampf unangenehm ist, läßt sich nachvollziehen.

„Seriöse Schätzungen sprechen von 1-2 Billionen Euro Kosten der Merkelschen Immigration. Gemäß einer Studie, die 2014 in der Frankfurter Allgemeinen veröffentlicht wurde, hatten damals schon Zuwanderer über eine Billion Euro mehr aus den deutschen Sozialsystemen herausgenommen, als sie einbezahlt haben. Man stelle sich bitte vor, wieviele Nullen eine Billion, also 1000 Milliarden hat. Das Volkseinkommen ist die Summe aller Erwerbs- und Vermögenseinkommen, etwa Löhne, Gehälter, Einkommen Freiberuflicher, Mieten, Zinsen, Unternehmensgewinne (= Nettonationaleinkommen = Nettosozialprodukt zu Faktorkosten). Es betrug 2016 2,338 Billionen Euro (de.statista.com/statistik/daten/studie/161332). Alle Ausgaben des Bundes 2017 betragen gemäß Haushaltsplan 329 Mrd. Euro.“

Merkel und Konsorten plündern die öffentlichen Kassen und fahren Deutschland sehenden Auges gegen die Wand. Es ist nicht zu verstehen, daß nahezu 40% immer noch diesen Kriminellen ihre Stimme geben werden, wenn man von einem großangelegten Wahlbetrug absieht, was ich für wahrscheinlicher halte. So geistig verwirrt kann kein Mensch sein, um nicht zu sehen, was in diesem Land vor sich geht. Die Merkel-„Regierung“ hätte, wenn es in Deutschland nach Recht und Gesetz ginge, schon längst aus dem Amt gejagt, verhaftet und vor Gericht gestellt  werden müssen. Dieser ganze Irrsinn wird sich hoffentlich mit der AfD ändern.

Was erwarte ich nun von der AfD?

  • Zuerst einmal ein noch besseres Ergebnis und den Einzug in den Bundestag mit möglichst vielen Sitzen.
  • Eine knallharte und kompromißlose Opposition, welche diesen Namen auch verdient.
  • Blockierung von „Gesetzesvorhaben“, welche gegen das Gesetz verstoßen.
  • Rückgängigmachen von bereits erlassenen derartigen „Gesetzen“.
  • Abschaffung der parlamentarischen Immunität.
  • Abschaffung des Willkürparagraphen 130 StGB (Volksverhetzung), oder kompromißlose Anwendung auf alle Teile der Gesellschaft.
  • Abschaffung der Selbstbedienung (Diäten) im Bundestag.
  • Schließung der Grenzen und lückenlose Kontrolle von Einreisen.
  • Ausweisung von kriminellen und nicht asylberechtigten Personen. (Anerkennungsquote liegt bei 0,5% !!!!)
  • Verdachtsunabhängige Kontrollen im Inland gegen vermutete Illegale und deren sofortige Ausweisung, notfalls in Internierungslager.
  • Abschaffung der „Sozialversicherungsabkommen“ mit der Türkei, sowie Bosnien, Herzegowina, Serbien und Montenegro und soweit besteht mit Tunesien und Marokko.
  • Abschaffung der „Entwicklungshilfe“.
  • Strafbarkeit der Steuerverschwendung
  • Strafbarkeit von Lobbyismus.
  • Abschaffung des „Erneuerbare-Energien-Gesetzes“.
  • Wiederinbetriebnahme von Kernkraftwerken.
  • Abschaffung jeglicher Quoten (Frauen, Autos etc.).
  • Strafbarkeit der Plünderung der Sozialkassen für versicherungsfremde Leistungen (allein 700 Milliarden Euro aus der Rentenkasse seit 1957; Stand 2015).
  • Alles erwirtschaftete Geld bleibt in Deutschland. Somit ist möglich:
    • Senkung des Renteneintrittsalters
    • Rentenerhöhung
    • Abschaffung von Zuzahlungen für Medikamente
    • Bekämpfung von Altersarmut
    • Erhöhung des Kindergeldes
    • Verbesserung und Ausbau der Infrastruktur (Schulen, Kindergärten, Straßen, Brücken etc.).
    • usw.

Über allem steht allerdings ein Untersuchungsausschuß gegen Merkel und Mitglieder der Regierung und des Bundestages für die Verantwortlichkeit von Gesetzesbruch (Eurorettung, Griechenlandrettung, Syrieneinsatz der BW, Grenzöffnung, etc.), um diese vor Gericht stellen und verurteilen zu können.

Um diesen Irrsinn ein Ende zu bereiten, sollte der mündige Bürger am 24.September sein Kreuz an der richtigen Stelle machen, sonst werden diese Verhältnisse völlig aus dem Ruder laufen.

„Seid schlau, wählt blau“

 

 

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...