Happy Birthday, Deniz Yücel! Dein Peter Altmaier!

(Bild: Screenshot)
Das geht wirklich nur in Deutschland! (Bild: Screenshot)

Er ist der unangefochtene Held der linken Redaktionsstuben: Deniz Yücel. Seit 209 Tagen in seinem Herkunftsland Türkei inhaftiert, feierte er nun dort auch seinen 44. Geburtstag. Glückwünsche zum Jubeltag dieses Journalisten, der den baldigen Abgang der Deutschen als Völkersterben von seiner schönsten Seite bezeichnete, übermittelten auch höchste deutsche Politiker, die auf Kosten des hiesigen, vor sich hinsterbenden Volkes schalten und walten. 

Deniz Yücel, der momentan unangefochtene Held der linksdrehenden Redaktionsstuben, sitzt wegen seines angeblich heldenhaften Kampfes gegen den türkischen Despoten Erdogan seit mehr als 209 Tagen in dessen Gefängnis ein. Am Sonntag nun vollendete das Wunderkind des Journalismus sein 44. Lebensjahr im türkischen Knast. Jedoch war Yücel nicht allein. Mit ihm feierten seine Kollegen, Freunde, Anhänger und Bewunderer, als ob es kein Morgen mehr gäbe.

Am Sonntag hupte sich seien Anhängerschaft zu Hunderten zur Mittagszeit vor dem Kanzleramt in Berlin die Finger wund, um so gegen die Inhaftierung des mehr als umstrittenen Mainstreamschreiberlings in der Türkei zu demonstrieren.

Alles, alles Liebe, Deniz! Dein Peter Altmaier!

Der Geburtstag jenes Journalisten, der den baldigen Abgang der Deutschen als Völkersterben von seiner schönsten Seite bezeichnete, wird aber nicht nur von der Mehrheit der schreibenden Zunft gefeiert. Auch in höchsten politischen Sphären übertreffen sich politische Vertreter des dahinsterbenden deutschen Volkes und gratulieren Yücel.

So wünscht Angela Merkels Wunderwaffe – Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes, Peter Altmaier (CDU) – dem lieben Deniz Yücel alles, alles Gute zum Geburtstag. Und twitterte sogleich die Hoffnung hinterher, dass dies sein letzter sein möge, den Deniz in türkischer Haft verbringen muss.

„Für mich sind Sie ein Held!“, so Altmaier in Richtung jenes Passdeutschen, der Thilo Sarrazin wünschte, dass der nächste Schlaganfall sein Werk gründlicher verrichten möge oder eben jenen Bürger, die ihm ein Leben ermöglichten, das er in seiner unterentwickelten, türkischen Heimatland mit ziemlicher Sicherheit niemals leben hätte können, das Volkssterben an den deutschen Hals.

Das geht nur in Deutschland!“

Altmaiers ehemalige Parteikollegin, Erika Steinbach (parteilos), findet hierfür die passenden Worte: „In keinem Land würde eine Regierungschefin einem solchen Mann Geburtstagswünsche schicken lassen. Das geht nur in Deutschland!“ (BS)

Wie es scheint, steht Erika Steinbach mit ihrer Einschätzung nicht allein: 

(Bild: Screenshot)
Gegenrede! (Bild: Screenshot)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...