Bahnhöfe und Volksfeste: Hier gibt´s offene Hosen gratis dazu

(Symbolbild: JouWatch)
Opfer einer verantwortungslosen Politik (Symbolbild: JouWatch)

Nach sexuellen Übergriffen auf drei junge Mädchen auf einem Volksfest im oberfränkischen Hirschaid sind gegen drei Asylbewerber Haftbefehle erlassen worden. Am Samstagabend sollen zunächst zwei Mädchen im Alter von 13 und 16 Jahren von einer Gruppe Männer abgedrängt und und von einem Täter unsittlich berührt worden sein. Dabei sollen drei Tatverdächtigen im Alter von 16 und 19 Jahren zugesehen haben.Wenig später soll dieselbe Männergruppe eine 17-Jährige unter einer Brücke festgehalten haben. Sie wurde ebenfalls begrapscht. Der mutmaßliche Täter des zweiten Vorfalls konnte von dem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes festgehalten werden – wurde dann aber von den drei Asylbewerbern gewaltsam befreit. Während das Trio wenig später festgenommen wurde, fahndete die Polizei zunächst vergeblich nach dem Haupttäter. Bislang ist unklar, wie viele Personen die Mädchen bedrängten.

In Schorndorf wurde eine junge Frau wurde am Sonntagmorgen von vier dunkelhäutigen, schmächtigen Männern sexuell belästigt. Die 19jährige saß kurz nach 5 Uhr beim Bahnhof Schorndorf vor einer Bar, als die Männer sich näherten. Zwei stellten sich vor sie, zwei setzten sich neben sie, einer fing an sie zu begrapschen. Im Weggehen griff ihr einer der Täter noch an den Po. Hinweise werden unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen.

Auch am Frankfurter Hauptbahnhof machte eine Frau eine ganz neue Erfahrung mit einem „Neubürger“. Der 36jährige Marokkaner verfolgte sie am Samstag gegen 16.30 mit offener Hose. Erst als sie die Polizei verständigte, ließ er sie in Ruhe. Die Beamten konnten ihn in der Bahnhofsmission stellen und nahmen seine Personalien auf.

In Moosbach bedrängte ein „Südländer“ am Samstagmorgen gegen 9 Uhr eine junge Frau in der Stadtbahn. Der Täter war mit zwei anderen Begleitern – alle im Alter zwischen 20 und 23 – in die Bahn eingestiegen, setzte sich in die Nähe der Frau und begann sie zu belästigen und zu bedrängen. Ein Reisender, der das beobachtete, schritt ein und geriet mit den Männern in Streit. Die „Südländer“ liefen in das hintere Wagenabteil und beleidigten beim Aussteigen den Zeugen, der Anzeige bei der Polizei erstattete. 

In Bonn wurde eine Spaziergängerin von einem bislang unbekannten Mann auf der Rheinaustraße belästigt und unsittlich berührt. Die Frau war am Nachmittag gegen 15.30 Uhr mit ihrem Hund spazieren, als der Täter sie von hinten anfasste und ansprach. Als sie ihm mit der Polizei drohte, ließ er von ihr ab. Er wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 25 Jahre alt – ca. 1,80 m groß – normale Statur – Glatze – schwarzer Vollbart mit gekräuseltem Barthaar – dunklerer Hautteint – bekleidet mit einer rot-schwarzen College-Jacke – gepflegtes Erscheinungsbild – sprach akzentfreies Deutsch. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...