Assad besucht syrisch-orthodoxes Kloster

(Bild: Hayk.arabaget, CC BY-SA 4.0; siehe Link)
Kloster Unserer Lieben Frau von Saidnaya (Bild: Hayk.arabagetCC BY-SA 4.0; siehe Link)

Syrien – Der syrische Präsident Bashar al Assad besuchte in Begleitung seiner Frau und anderer Angehörigen den provisorischen Sitz des syrisch-orthodoxen Klosters vom Heiligen Kreuz in Saydnaya bei Damaskus. Zudem ruft Assad seine Bürger auf, in ihre Heimat zurück zu kehren.

In Begleitung seiner Frau Asma und anderer Angehörigen besuchte der syrische Präsident Bashar al Assad den provisorischen Sitz des syrisch-orthodoxen Klosters vom Heiligen Kreuz in Saydnaya in der Nähe von Damaskus. Dort wurde er vom syrisch-orthodoxen Patriarchen Mor Ignatius Aphrem II. – der 2016 nur knapp einem Selbstmordattentäter entkam  – und dem Metropoliten Mor Timotheos, Patriarchalvikar von Damaskus sowie den Mönchen des Klosters empfangen, die dort in Begleitung des Patriarchen auch Waisenkindern trafen. Nach Angaben des syrisch-orthodoxen Patriarchats von Antiochien fand der Besuch bereits vor einigen Tagen statt, so kath.net.

In Saydnaya, rund 35 Kilometer von Damaskus entfernt, befindet sich das Kloster Unserer Lieben Frau von Saysnaya, das eines der ältesten Klöster der Welt ist und von einem religiösen Frauenorden getragen wird. Es wurde während der Unruhen in Syrien schwer beschädigt.

Assad ruft seine Bürger zur Rückkehr auf

Offensichtlich scheint sich die Lage in Syrien zunehmend zu beruhigen. Wie JouWatch berichtete, fand im August die 59. Internationale Messe in Damaskus statt, die mit 2,2 Millionen Besuchern das Vierfache an Interessenten anziehen konnte, als bei der letzten Messe 2010. Damaskus scheint zudem über ein reiches Nachtleben zu verfügen. In Anbetracht dieser Informationen stellt sich einmal mehr die Frage, weshalb 390.000 geflüchtete Syrer die Berechtigung auf Familiennachzug haben, anstatt die Menschen dazu zu bewegen, in ihre Heimat zurückzukehren. Bereits vor drei Monaten hatte Assad für die Rückkehr seiner Bürger nach Syrien geworben. (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.