Katalonien: Unabhängigkeitsreferendum verboten

(Bild: Serguei; estelada; CC BY-NC-ND 2.0: siehe Link)
Die Estelada - offiziellen Flagge der autonomen spanischen Region Katalonien (Bild: Serguei; estelada; CC BY-NC-ND 2.0: siehe Link)

Katalonien  – Das spanische Verfassungsgericht hat das für den 1.Oktober 2017 vorgesehene Unabhängigkeitsreferendum verboten. Spaniens Ministerpräsident wirft den Katalanen Ungehorsam vor. Die katalanische Regionalregierung spricht von einem „Belagerungszustand“.

„Möchten Sie, dass Katalonien ein unabhängiger Staat im Form einer Republik sein soll?“, so die alles entscheidende Frage über die Zukunft der spanischen Region, die über einen Volksentscheid ihre Abspaltung von der spanischen Zentralregierung am 1.Oktober entscheiden will. Das Unabhängigkeitsreferendum des katalanischen Regionalparlaments wurde nun jedoch von den Höchstrichtern in Madrid ausgesetzt. Gleichzeitig wurden Regierungsmitgliedern und Parlamentariern in Barcelona von der Madrider Zentralverwaltung strafrechtliche Konsequenzen angedroht, sollten diese dennoch die Abstimmung durchführen.

Ausbeutung ein Ende bereiten

Die autonome Provinz Katalonien liegt im Nordosten der iberischen Halbinsel zwischen der Mittelmeerküste und den Pyrenäen. Die Hauptstadt ist Barcelona. Die 7,5 Millionen Katalonier bewohnen 6,3 Prozent der Fläche Spaniens. Bis 1714 war Katalonien unabhängig. Die Katalonier pflegen ihre eigene Sprache, die, wie das Baskische, nicht etwa ein Dialekt des Spanischen ist, sondern tatsächlich eine eigene Sprache mit eigenem Vokabular und eigener Grammatik. Unter der Diktatur Francos wurden Katalonier und Basken gezwungen, ihre Sprache und Kultur mehr oder weniger aufzugeben. Die Verbrechen Francos haben sich im Norden Spaniens ähnlich tief ins kollektive Bewusstsein der Bürger eingeprägt, wie im Süden die jahrhundertelange Unterdrückung durch die Mauren.

Seit 1978 besitzt Katalonien neben dem Baskenland, Galizien und Navarra den Status einer autonomen Region innerhalb des spanischen Staates. Aufgrund der historischen, sprachlichen und kulturellen Unterschiede zum übrigen Spanien bezeichnen viele Einwohner Katalonien als eine eigene Nation. Darüber hinaus beklagt sich das dynamische Katalonien, das als wirtschaftsstärkste autonome Region Spaniens gilt, über die hohen Transferleistungen an Madrid. Ein Fünftel des spanischen Bruttoinlandsprodukts wird in dieser Region erwirtschaftet. (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.