Warum Linke die AfD wählen sollten…

Bild: JouWatch
AfD Demonstration (Bild: JouWatch)

Ich bin beinahe mein ganzes Leben Linker gewesen. Unverschuldet. Bin ins linke Weltbild hineingeboren worden. Mein Vater war kommunistischer Widerstandskämpfer, litt drei Jahre im KZ Hamburg-Fuhlsbüttel, wurde gefoltert. So was prägt natürlich.

Von Oliver Flesch

Sicher, ich hätte gegen mein Elternhaus rebellieren, zum Beispiel ein Nazi werden können. Aber warum hätte ich das tun sollen? Links bedeutete für mich ja nichts Schlechtes, im Gegenteil, links bedeutete für mich, die Schwachen nicht hängen zu lassen, gegen sinnlose, also überflüssige Kriege zu sein.

Frauen sind nicht mehr sicher 

Und darum werde ich die AfD wählen. Was wie ein Widerspruch klingt, ist keiner. So bin ich zum Beispiel für die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Deutsche Frauen und Männer haben so lange für die Rechte der Frauen gekämpft. Auch dafür, dass sich Frauen in unserem Land zu jeder Zeit, an jedem Ort, in jeder Verfassung und in jeder Kleidung frei bewegen können.

Wie sieht die Realität in Deutschland aus? Der Leipziger Polizeisprecher riet unseren Frauen vor ein paar Tagen, nicht mehr allein joggen zu gehen. Millionen Frauen trauen sich abends nicht mehr auf die Straße, nicht in U- und S-Bahnen, tagsüber nicht mehr in Wälder und Parks.
Und was tut Merkels Regierung? Also auch die SPD und -natürlich- die GRÜNEN  und LINKE, die Opposition mimen?

Sie alle bitten Millionen Moslems zu Halal-Tisch und Natur-Bett. Menschen aus Kulturkreisen, in denen Frauen weder emanzipiert, noch gleichberechtigt sind. Deren Frauen Tag ein, Tag aus in einem Gefängnis aus Stoff herumlaufen müssen. Frauen, die sich zu keiner Zeit und an keinem Ort wirklich frei bewegen dürfen. Sie sind Gefangene des islamischen Patriarchats. Manche dieser Frauen sind sich dessen bewusst, andere nicht, weil sie in diese Welt hineingeboren wurden, nie wirkliche Freiheit kennengelernt haben…

Und dann die „Männer“ – nicht nur die „Flüchtlinge“ der letzten zwei Jahre,  auch die kulturfremden Einwanderer, die schon länger hier sind, sorgen dafür, dass sich unsere Frauen in ihrem eigenen Land nicht mehr frei fühlen können. Welche Partei will den Zuzug dieser Männer aus Mittelalter ihrer Moscheen eindämmen. Nur die AfD.

Frauen haben die Wahl  

„Aber Olli! Die AfD will die Frauen doch zurück an den Herd schicken! Was hat das mit Gleichberechtigung zu tun?“ Das werde ich öfter gefragt. Von Menschen, die der Anti-AfD-Propaganda des Mainstream glauben.

Mein Dauerantwort: Die AfD möchte Frauen und Männern die Wahl lassen, ob sie ihre Kinder mit 12 Monaten in ein Kinder-KZ (sie nennen es „Kita“) entsorgen, wie wir es aus Diktaturen wie der DDR kennen. Oder ob sie (die Väter) sich in den ersten drei entscheidenden Entwicklungsjahren selbst um ihre Kinder kümmern. Wie die Natur uns lehrt.

So gut wie kein Tier würde seine Kinder abschieben, solange die nicht auf ihren eigenen Beinen stehen oder flattern können. So was machen nur Menschen. Ergebnis: Bindungsängste bis hin zur Beziehungsunfähigkeit.

Also, welche Partei will Frauen und Männern die Wahl zwischen Kümmern und Abschieben lassen? Nur die AfD!

Kopftücher gehören nicht nach Deutschland   

Bevor ich nach Mallorca zog, lebte ich drei Jahre in Berlin-Neukölln. Dort leben über 50 Prozent türkische Einwanderer, von denen zumindest gefühlt jede zweite Frau ein Kopftuch trägt. Nach zwei Jahren ging ich nur noch ungern vor die Tür. Ich ertrug das Elend nicht mehr. Ich sah hinter jedem Kopftuch ein Schicksal. Es gibt weltweit keine einzige Frau, die ihr Kopftuch freiwillig trägt. Entweder stehen sie unter Zwang oder unter religiöser Gehirnwäsche.   Wer ist dagegen? Nur die AfD!

Linke verdrängen alles

Linke verdrängen all das. Mehr noch: Sie beschimpfen ihre frühere Heldin Alice Schwarzer als „Rechtsfeministinnen“, weil die vor den Auswüchsen des Islam warnt. Dabei ist das, als Feministin, ihre Aufgabe. Die Linken schwingen bei jeder noch so zarten Islam-Kritik die ranzige Nazi-Keule. Dabei machen sie sich mit Menschen gemein, die ein Frauenbild verherrlichen, das es noch nicht einmal in der Nazizeit gab.

Absurd ist das und ein Verrat an unseren Frauen. Täglich die Meldungen, „Frau ermordet“, „Frau vergewaltigt“, „Frau ausgeraubt“, „Frau verprügelt“, wir könnt Ihr all das guten Gewissens ertragen, Ihr Linken? Und das ist ja nur die Spitze des Eisbergs. Der Terror im Kleinen, die Belästigungen und Beschimpfungen, denen unsere Frauen tagtäglich ausgesetzt sind, schaffen es in keine Zeitung. Linke, macht endlich Augen, Ohren und Herzen auf! Es ist auch Euer Land. Lasst nicht zu, dass es vor die Hunde geht. Der Islam ist nicht Euer Freund, war niemals Euer Freund und wird niemals Euer Freund sein. Das letzte große deutsche Bündnis mit dem Islam gab es unter Adolf Hitler. Wenigstens d a s solltet ihr wissen…

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.