Kanzler-Duell: Als die CDU/SPD-Sonne im Meer versank. Und der AfD-Stern endgültig aufging

Foto: Collage
Zwei gehen unter, ein neuer Stern geht auf (Foto: Collage)

„Wie ist das Kanzler-Duell ausgegangen?“ Mein Benjamin rief  in aller Herrgottsfrühe an. Er ist 22, in der Lehre, Logistiker; Fernsehen nur daheim, am Wochenende(„zu teuer, zu langweilig“). Ich mailte ihm: 1. AfD … 2. Merkel … 3. Maaartin …Es kam tatsächlich, wie JOUWATCH schon vor zwei Tagen geschrieben hatte: Merkel watschelte voran, Schulz dackelte o-beinig hinterher und machte ein finsteres Gesicht.

Von Peter Bartels

Spätestens als Christiane Hoffmann vom SPIEGEL bei Anne Will’s Scharmützel-Nachlese sagte: „Ich hab gar kein Duell gesehen … (jemand ergänzte später: Es war ein Duett!) …Was ich auf den Marktplätzen, bei den Wahlkampfveranstaltungen seit Wochen sehe, i s t  eine latente Wechselstimmung … Die Schulz nicht bedienen kann … Da polarisiert Merkel unglaublich … Ein Drittel der Wähler kommt  nicht  mit …

Die SPIEGEL-Reporterin meinte die ohrenbetäubenden Pfeif- und Buh-Konzerte überall da, wo die „Kanzlerin“ monoton ihre auswendig gelernten Stanzen ins Mikro lispelt und labert, während die örtlichen CDU-Pappenheimer bleich, steif, stumm sich hinter ihrer Riesenkiste verstecken. Christiane Hoffmann zum „Duell“: „Merkels Unsicherheit hat mich überrascht … Schulz konnte (trotzdem) nicht punkten … Die einzige (wirkliche) Sensation: Beide wollen Schluß machen mit der Türkei in die EU …“

Dabei war das der Augenblick, in dem der „Mantel der Geschichte“ an Martin Schulz vorbei wehte. Vorbei rauschte!! Er sah ihn nicht, hörte ihn nicht, konnte also auch nicht nach dem Zipfel greifen. Dabei hatte er selbst vorher auf den richtigen Busch geklopft: Erdogan versteht nur klare Kante … Wenn ich Kanzler wäre, würde ich sofort die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abbrechen … die Zahlung der Milliarden für die Beitritt-Vorbereitungen (Merkel zahlte bis jetzt 4,2 Milliarden!!) würde ich sofort einstellen…

Da, genau in diesem Augenblick der Schlacht hatte er Merkel  ohne Hemd und Höschen „gestellt“, wie der große Alexander„333 bei Issos Keilerei“ Dareios III, Großkönig von Persien. Der Perser flüchtete Hals über Kopf,  Merkel stotterte kopflos rum: „Da muß ich ich schon mal sagen …“ Schwenkte dann eiernd auf „Hilfe einfrieren“ ein, um gleich wieder zu jaiiinen, man solle die Tür aber nicht gleich zu schlagen: Fast 50 Prozent der Türken w o l l e n doch in die EU  … Und wieder auf Schulz einzuschwenken, nachzulegen: Ja, kündigen … aber wir müssen natürlich erst die anderen von der EU fragen … Wir müssen ja eine gemeinsame Entscheidung treffen …

DAS war …  das ist … Merkel: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß … Aber der krummbeiniger „100 Prozent-Sozi“ verpennte den alles entscheidenden Schlag auf den Punkt: „Ich hätte 2015 alles genauso gemacht, wie Frau Merkel.“ Schlimmer: Er rannte mit Anlauf, gesenktem Kopf und voller Wucht gegen den Ringpfosten: Und ich würde auch heute alles noch mal so tun…“

…8 … 9 …. Aus die Maus! Also: Noch mal 800.000 Moslems, die unsere Grenzen stürmen, die dann gaaanz schnell auf 880.000 anwuchsen, noch schneller auf 1,2 Millionen, inzwischen längst auf 1,5 Millionen. Und die nächsten 380.000 hat Mama Afrika gerade mit ihrem Macrönchen auf dem Schößchen beschlossen. „Aber nicht ohne meinen … Familien-Nachzug, von dann 1,2 Millionen. Und jetzt, nach dem „Ende“ mit Erdowahn’s EU  sein Faustpfand – 3 Millionen weitere „Facharbeiter, Ingenieure und Ärzte“. Keine Sorge, die paar richtigen  Facharbeiter, Ingenieure und Ärzte behält er bei aber sich …

Nein, d’Maaartin blies immer wieder vorwurfsvoll die bärtigen Backen auf: Wir schieben nicht ab, 226.000 müßten, werden aber nicht …

Dass die Stegner-SPD in Schleswig Holstein, das rot-rot-grüne Berlin, das rot-grüne Niedersachsen sich weigert, überhaupt abzuschieben, verschweigt d‘Maaartin. Stattdessen haut er das nächste Loch mit voller Wucht in die Wolken: Wir haben 700 Gefährder!! Und bemerkt nicht den Abgrund: SEINE kraftlose Kraft-SPD in NRW hat den Massenmörder Amri weder verhaftet noch abgeschoben. So konnte die Mutter aller Moslems ein paar Augenblicke auf Drehhofers Gnaden die Raute mimen: Bayern (CSU) schiebt ab! Was Schulz wiederum instinktsicher und selbstvergessen eitel zur nächsten Fallgrube verleitet: Ich habe Seehofer wegen des Afghanen angerufen, der abgeschoben werden sollte und nur noch einen Bruder auf der (großen weiten) Welt hat … Und Seehofer hat mir am Telefon versprochen: Gut, den schieben wir nicht ab …

„Hach, was  bin ich heute wieder für ein Schelm“, sagte Heinz Erhard und strich sich das „wieder offen getragene Haar“  glatt. Oder. Mit Mike Krüger: Mein Gott, Walter … ehhh, Martin!!

Es wurde immer wieder „telefoniert“ in diesem Kanzler-Duett, auch Merkel mit Macron wegen Trump und Kim’s  A-Bombe bleistiftsweise. Merkel: Es gibt nur friedliche, diplomatische Lösungen …Ich habe schon mit Kanada und Mexiko telefoniert … und mit Schulz! Jau, mit Schulz!!  DAS sind genau die Atommächte, die den Irren in Nord-Korea stoppen könnten. Mit Geld und guten Worten, natürlich auch. Und viiiel Geduld und Überzeugungskraft. Jau!Jau! Miau … Schnurr …

Merkel bekam auch mal die zweite Luft, ihr Blick irrlichterte weniger, diesmal schimmerte nicht mal mehr die Schamröte durch das dick aufgetünchte Abend-Make-Up, wie vorher, als es um ihre  hilflose Grenzöffnung ging (später:Mir doch egal!) und d’Maaartin instinktlos einknickte (Miau!): Als ich einst die Regierung übernahm, hatte wir 5 Millionen Arbeitslose, heute nur noch 2,5 Millionen!” In 12 Jahren!! In 12 Jahren besiegten einst Amerikaner, Briten, Franzosen den größten Massenmörder der Geschichte… Aber Martin Schulz war nicht mal in der Lage der Gröfazin ins Wort zu fallen, sagte nicht: Ohne unseren SPD-Kanzler Schröder hätten Sie nicht mal 100.000 Arbeitslose geschafft. Oder: Sie schaffen nur Arbeit und Bruttosozialprodukt, weil sie mit den Migranten ein Problem geschaffen haben, das sie mit der Migranten-Mafia wieder zu lösen versuchen…

Nein, der Maaartin fand es nur Mist, dass ein gut versorgter CDU- Islam-Herbeter jetzt für fette Kalifen-Kohle den Türken hilft und, und -knirsch- ja, der Schröder auch den Putin-Russen. Der rot-grüne Mainstream wird sich vor Begeisterung auf den Gebetsteppich geschmissen haben. Sicher eher nicht , als Schulz auf die zwei Millionen Langzeitarbeitslosen kam, oder jene Ehepaare, die zwar beide arbeiten, aber trotzdem ihre Miete nicht bezahlen können… Und dann der Diesel natürlich! Die hochbezahlten Manager, die pro Minute 30 Euro verdienen,  die Krankenschwester aber nur 60 Cent… Wie schon bei Schröder verschwieg Maaartin energisch, dass er bei der EU in Brüssel für 365 Tage am Stück 111.000 Euro Sitzungsgeld abkassierte und in kürzester Zeit trotz Kammerdiener und Chauffeur Millionär wurde.

Und dann die armen Polizisten! Schulz:15.000 fehlen… Merkel: Sie fühlen sich im Stich gelassen… Schulz:Warum müssen sie für Blechschäden raus? Warum machen dass nicht Private? … Merkel: Gesichtserkennung, Schleierfahndung…

Zum Teufel: Von wem fühlten und fühlen (!!) sich die Polizisten denn im Stich gelassen beim G20-Gipfel im grün-roten Hamburg? Von welchen Pflasterstrand-Richtern werden sie dort zur Stunde vor Gericht gezerrt? Wer zahlt die  Antifa, die Auto-Abfackler und Stasi-Kahanes Facebook-Blockwarte? Wer breitet immer noch  die  Arme gen Mekka und Afrika aus? Wer verhindert die Abschiebungen bis zur letzten Instanz? Wer  zwingt die Sechsjährigen in der Schule laut rot-grünem Lehrplan zu Arabisch und Schwulen- bis Gender-Sex?

Thomas Gottschalk bei Anne Will: Schulz hat die Dornenkrone von Gabriel übernommen, Ergebnis: Eine neue Mauligkeit! Und Rainald Becker hinterher in Tagesthemen: Das Duell wird Merkel nicht schaden und Schulz nicht helfen… Sein Orakel: Merkel hat noch nie gegen einen von der SPD verloren, der mit S anfing – nicht gegen Schröder, nicht gegen Steinmeier, nicht gegen Steinbrück … Und jetzt Schulz. Wie einer mit S …

Alexander Gauland, AfD traf den Punkt des Duell-Duetts: Da war Null Unterschied – CDU und SPD sind längst eine einzige Partei geworden…  Wie stand es neulich bei Jouwatch: And the winner is … AfD!                                                                           *

Benjamin fragte mich nach meiner Morgen-Mail zum Kanzler-Duell: Und was heißt das Papa?  Ich mailte zurück: AfD 20 bis 30 Prozent. Pssst!!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.