Hat Angela Merkel bereits die Grünen übernommen?

Foto: Collage
Angela Merkel, Vorsitzende der Grünen? (Foto: Collage)

Wächst jetzt endlich zusammen, was sowieso schon zusammengehört? Auf jeden Fall tut die Ewige so, als ob sie die Grünen bereits lenkt und leitet. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Grünen die menschliche Gestaltung der Globalisierung als Thema empfohlen. „Ich stelle mir vor, dass die humane Gestaltung der Globalisierung auch für die Grünen ein spannendes Thema sein kann“, sagte die CDU-Vorsitzende der „taz“ (Dienstagsausgabe). „Wichtig scheint mir, dass sie sich immer wieder neue Themen erarbeiten, weil sich manche Themen, zum Beispiel die Kernenergie, weitgehend erledigt haben.“

Merkel nannte die Gestaltung der Globalisierung auch als ein ihr wichtiges Thema. „Mir ist die menschliche Gestaltung der Globalisierung wichtig, ebenso wie das Thema Nachhaltigkeit, also Generationengerechtigkeit, nachhaltige Finanzen und Ressourcenverbrauch.“ Merkel analysierte zudem das Grundverständnis der beiden Parteien und klopfte sie auf weitere schwarz-grüne Unterschiede und Gemeinsamkeiten ab: Beim behutsamen Umgang mit der Schöpfung „sehe ich große Nähe zu meinen Überzeugungen in der CDU. Und dennoch gibt es auch eine sehr starke Staatskritik, die wir in der CDU und ich persönlich überhaupt nicht teilen.“

Wenn man zwischen den Zeilen lesen kann, weiß man, worum es geht: Die Grünen können machen, was sie wollen, Angela Merkel macht sie überflüssig. So schluckt sie eine Konkurrenz nach der anderen. FDP, SPD, die Grünen – egal, alles gehört bereits der Kanzlerin.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...