Hallo, die Merkel! „Familiennachzug“: 1,2 Millionen neue „Flüchtlinge“

Symbolfoto: Durch Tolga Sezgin/Shutterstock
Wartet schon sehnsüchtig auf Deutschland: Der Familiennachschub aus Syrien (Symbolfoto: Durch Tolga Sezgin/Shutterstock)

BILD plärrt und kein Hahn hört es mehr: 390 000 Syrer und Iraker dürfen ihre Familien „nachholen“. Wenn alle da sind, werden es rund 1,2 Millionen sein. Die ersten kommen gleich nach der Wahl …

Von Jack Feuerstein

Mit allen Mitteln versuchen die Altpartien die Flüchtlingskrise aus dem Wahlkampf rauszuhalten. Stattdessen werden alte Pappkameraden wie Putin, Trump und Erdogan hergequält. Wie gerade bei „Hart aber fair“. Immerhin: Einen Moment lang wurde die Flüchtlings-Katastrophe Thema: Was die Regierung unternehmen will, damit nicht noch mehr „Flüchtlinge“ sterben, blendete der WDR (!) die Frage einer „besorgten Bürgerin“ ein.

Laut „Hart aber fair“-Redaktion liegt die Hauptsorge der Bürger nicht etwa in kultureller Überfremdung, nicht in der Explosion der Kriminalitätsstatistik. Die Deutschen wollen stattdessen wissen, wie wir n o c h  m e h r  Menschen ins Land holen können!! Der WDR stellt die Wahrheit, maßgeschneidert für die Deutschen Schlepper-Lotsen im Mittelmeer, mal wieder auf den Kopf. Die wirkliche Wahrheit: Schon vor einem Jahr forderten 82 Prozent der Deutschen (inkl.Pass-Deutscher!) eine Kurskorrektur von Merkels Flüchtlingspolitik.

Moslem-Merkel hat zwar in letzter Zeit öfter mal die Raute gemacht, die energische Mutti gemimt, gelispelt: 2015 darf sich nicht wiederholen! Aber Montag traf sie sich mit dem französischen Präsidenten Macrönchen, der die ersten zwei Monate 17.000 Euro Staatsknete allein für sein Make up verschmierte. Und man versprach: 390 000 Syrer dürfen 2018 ihre Familien nachholen.

2018? Sooo weit, so lange noch weg? Erst gleich nach der Wahl in Deutschland. Und da die gewöhnliche Syrerin im Schnitt drei Kinder bekommt, ergibt das mit Mume, Onkel, Tanten, Neffen  etwa 1,2 Millionen neue „Flüchtlinge“, wenn’s reicht. Kommt alle her, die Ihr die Ungläubigen haßt, ich mache schon mal Küche und Bettchen halal für euch.

Beschlossen und verkündet von Macron, Merkel, ein paar Präsidenten aus Italien, Spanien, Afrika durften abnicken. Von Januar 2015 bis Ende Juni 2017 sind darüber hinaus „weltweit“ (?) 230.000 Anträge auf Familiennachzug nach Deutschland über das Visaverfahren bewilligt worden. Hat jemand was davon gelesen, gehört, gesehen? Michel, bitte, melde Dich!! Ein Großteil der erteilten Visa ging laut BILD an Syrer und Iraker. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden etwa 30.000 Visa bewilligt, Sicherheitskreise rechnen mit 72.000 bis zum Jahresende. Das sind mal eben dreimal so viele wie noch 2015. Hat jemand was gelesen? Gehört? Gesehen?

In Syrien ist der Krieg so gut wie vorbei. In Aleppo sind gesperrte Straßen wieder frei. Die Zufahrt zum Flughafen ist neu asphaltiert, Palmen werden gepflanzt. Hunderttausende aus den türkischen Lagern strömen an Feiertagen ins von der IS- und rebellierenden Stammesfürsten geschundene Land. Syrien wartet auf die Heimkehr der „Facharbeiter, Ingenieure, Ärzte“. Damit Syrien von Syrern wieder aufgebaut werden kann. Wie Deutschland nach dem Krieg von den Deutschen.

Und was macht Merkel? So holt noch mehr nach Germoney. Noch bei Nacht und Nebel in Bussen die Afrikaner aus Italien. Gleich nach den Wahlen wieder 1,2 Millionen aus Syrien und Irak. Pssst! Erstmal brauchen CDU und Moslem-Merkel das Kreuzchen vom Pack. Dann kommt die Katze wieder aus dem Sack. Und sie miaut genauso wie die SPD-Muslima Özoguz: Deutsch ist, was die Scharia erlaubt.

BILD: http://www.bild.de/politik/inland/migrationspolitik/merkel-beim-fluechtlingsgipfel-in-paris-53023774.bild.html

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...