Bericht: 562 italienische Mafiosi leben dauerhaft in Deutschland

Foto: Durch ZoneCreative/Shutterstock
Auch die Mafia fühlt sich in Deutschland wie zu Hause (Foto: Durch ZoneCreative/Shutterstock)

Berlin – Deutschland, das Paradies für kriminelle Banden: Die italienische Mafia hat in den vergangenen zehn Jahren in Deutschland offenbar immer stärker Fuß gefasst: Wie die „Bild“ (Montag) unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag berichtet, leben derzeit 562 der Polizei bekannte Angehörige der vier größten italienischen Mafia-Clans in Deutschland. Das sind mehr als vier Mal so viele wie noch 2008 mit damals 136 Mafia-Mitgliedern. Die größten in Deutschland vertretenen Mafia-Clans sind dem Bericht zufolge die `Ndrangheta aus Kalabrien mit 333 Mitgliedern und die Cosa Nostra aus Sizilien mit 124. Seit 2008 gab es in Deutschland 102 Ermittlungsverfahren gegen Mafiosi.

Die Polizei stellte seither 5,6 Millionen Euro illegale Gewinne sicher. (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.