Macrons Make-up kostet die Franzosen 26.000 Euro

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (Bild: gemeinfrei)
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron(Bild: gemeinfrei)

Hübsch und gepflegt sieht er aus, der einstige Wunderknabe im Elysée-Palast. Makellose Haut – kein Hauch von Schatten unter den Augen, die Frisur sitzt. Dass solch ein perfektes Aussehen nicht für lau zu haben ist, das wissen nun auch jene, die den ganzen Firlefanz bezahlen: Der Make-up -Zauber ihres Präsidenten Emmanuel Jean-Michel Frédéric Macron kostet 26.000 Euro.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist noch relativ jung. Trotzdem will er offensichtlich sein Aussehen nicht dem Zufall überlassen. Wie sein sozialistischer Amtsvorgänger Francois Hollande, verpulvert auch er das Steuergelder seiner Bürger für Make-up-Firlefanz. Verschleuderte Hollande monatlich 10.000 Euro für einen Friseur, so investierte Macron laut eines Berichts von „Le Point“ bis jetzt 26.000 Euro für Visagisten, die ihm das Steuergeld finanzierte Make-up ins präsidiale Gesicht kleistern. Das Büro des Präsidenten bestätigte die Ausgaben inzwischen. Man suche aber schon hektisch nach „Alternativen“.

In Anbetracht der miserablen Wirtschaftslage, der rasant zunehmenden Islamisierung sowie der „überraschend“ gestiegenen Arbeitslosenzahlen ein Schlag ins ungeschminkte Gesicht der Bürger der einstigen „Grande Nation“. (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...