Hat Julia Schramm kein Problem damit, wenn jemand den Innenminister umbringt?

Sooo was von witzig: Julia Schramm (Von Cawide - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49663182
Sooo was von witzig: Julia Schramm (Von Cawide - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49663182

Wenn das kein Fake ist, ist das der Skandal schlechthin: Das haben wir gerade auf Facebook gefunden:

Und hier ein Facebook-Kommentar:

Julia Schramm, Mitglied der Partei „Die Linke“, Mitarbeiterin der angeblichen Anti-Hate und Zensurstelle namens „Amadeu Antonio Stiftung“ und bekannt als „Bomber Harris“ Fan macht ihrem Ruf mal wieder alle Ehre. Dass dieses linke Terrorportal mit Namen „Indymedia“ nun mit allem Recht und endlich verboten ist, versetzt die bekennende Marxistin, die gern mit MCM Täschchen auftritt, in Schnappatmung. Sie mag die linken Mollywerfer. Aber was ist das? #Hatespeech in ihrem Thread. Einer ihrer Follower wünscht sich glatt Schüsse in den Hinterkopf von Politikern. Da schreitet die Zensurdame nicht ein. Scheint ihr zu gefallen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.