Ein ganz normaler Tag in Dodge City ! – Migrantenmob prügeln mit Eisenstangen aufeinander ein

Migranten-Mob prügelt am helllichten Tag in Bremerhaven mit Eisenstangen aufeinander ein (Bild: Screenshot)

Bremerhaven – Großes Kino mit dem Titel „kulturelle Bereicherung“ konnte man am Mittwoch am helllichten Tag in Bremerhaven auf offener Straße beiwohnen. Rund 20 Personen mit migrantischem Flair gingen aufeinander los und schlugen zum Teil mit Eisenstangen aufeinander ein. Es sollen Schüsse gefallen sein. Mit Video.

In der Bremerhavener Innenstadt  konnten die Bürger am Mittwoch am helllichten Tag wieder einmal in den Genuss der allgegenwärtigen Bereicherung durch fremde Kulturen kommen. Am Nachmittag schlugen etwa 20 Personen – unverkennbar als Schutzsuchende zu identifizieren – auf offener Straße zum Teil mit Eisenstangen aufeinander ein. Wie die Beamten bestätigen, sind auch Schüsse gefallen.

Laut Polizeiangaben soll sich die Massenschlägerei an der Loydstraße vor der Volkshochschule aufgrund eines voran gegangenen Streits entwickelt haben. Am vorangegangen Wochenende sollen die Schutzsuchenden bereits in einer Diskothek in Streitigkeiten verwickelt gewesen sein.

Als die Polizei gegen 16 Uhr am Einsatzort eintraf, prügelten die Beteiligten noch munter aufeinander ein. Die Kontrahenten seien erst durch ein massives Polizeiaufgebot voneinander zu trennen gewesen. Der Tatort sei weiträumig abgesperrt worden. Die Polizei nahm von den 20 Beteiligten dann doch eine Person vorläufig fest und ermittelt wohl nun in alle erdenklichen Richtungen.

Hier ein Video vom bunten Treiben im bunten Bremerhaven:

Anzeige