Kein LaLa mit Allah in Rotterdam

Foto: : http://www.thecurrent.org/events/2017/03/14/2245/allah-las
War diese Band Ziel von kulturhassenden Moslems (Foto: : http://www.thecurrent.org/events/2017/03/14/2245/allah-las

Die kalifornischen Allah-Las sind sicher keine politische Band. Eher so Surf-Retro Schrammler. Doch mit dem Bandnamen ist man politisch. In diesen Zeiten.

Von Volker Kleinophorst

Kennen Sie die Allah-Las? Mir waren die bis heute Abend auch unbekannt. Eine Band aus Kalifornien die sich an Kinks und Surfmusik orientiert. Lässiger Retro Rock. Wieso die sich diesen Namen gegeben haben, spuckt das Netz nicht aus. Mit Ethno hat deren Musik aber nix zu tun. Texte unpolitisch. Ich denke mal die Jungs fanden den Namen einfach witzig.

Bis gestern Abend jedenfalls. Denn da wollten sie doch in der „Islamischen Republik Europa“ auftreten und zwar in der muslimischen Hochburg Rotterdam. Das Konzert musste wegen einer Terrorwarnung abgesagt werden.

Kurz zusammengefasst: In der Nähe des Veranstaltungsortes war ein verdächtiger Kleinlaster mit Gasflaschen entdeckt worden. Vorher hat es bereits einen konkreten Tipp der spanischen Polizei gegeben. Der beschlagnahmte Kleinlaster hatte spanische Kennzeichen. Der Fahrer wurde festgenommen.  Genaueres weiß man (noch) nicht.

Die Musiker aus Kalifornien verließen den Ort unter Polizeischutz.

Welcome to Europe.

Daß der Name bei Muslimen vielleicht nicht so gut ankommt, darüber haben die drei Jungs aus Kalifornien sicher bei der Bandgründung 2008 nicht ewig nachgedacht.

Jetzt sicher um so mehr.

Ich schlage vor, umbenennen in Color-Las. Obwohl 100% Sicherheit garantiert das auch nicht. Aber die Wahrscheinlichkeit von einem Auto überfahren zu werden, anstatt einem Anschlag zum Opfer zu fallen, ist dann sicher wieder besser.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...