„Schlimmes Ergebnis“ Erdogan-Anhänger belästigen Sigmar Gabriels Frau

Foto: JouWatch
Sigmar Gabriel (SPD) (Foto: JouWatch)

„Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat über persönliche Drohungen und Belästigungen gegen seine Familie berichtet, die im Zusammenhang mit den aktuellen Auseinandersetzungen zwischen ihm und dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan stünden.“

 Ein Kommentar von Thomas Schlawig

Es ist schon erstaunlich, wie einige „Politiker“ aufjaulen, wenn es um die Sicherheit der eigenen Familie geht. Wenn sich der Steuerzahler und Wähler über mangelnde Sicherheit beklagt, wird er schnell mal als Pack oder Pöbel, wahlweise auch Nazi, Mischpoke oder Dumpfbacke aus Dunkeldeutschland. beschimpft. Es gibt sogar „Politiker“, welche bei ihrem öffentlichen Auftritt einen gewissen Finger in die Menge zeigen. Erinnern Sie sich, Herr Gabriel?

Zitat:                                                                                                                                     „Wenn die Spitze eines Staates anfängt, derartig gegenüber Personen vorzugehen, gibt es leider Menschen, die meinen, sie hätten das Recht, dann auch noch persönliche Bedrängnisse zu organisieren“.

Herr Gabriel, wenn „die Spitze eines Staates anfängt, Personen zu finanzieren, welche gegen den politischen Gegner vorgehen, gibt es leider auch Menschen, die meinen, sie hätten das Recht, persönliche Bedrängnisse zu organisieren“.

Ich meine die von Ihren Mitgenossen finanzierte und gehätschelte Antifa, welche nicht nur Botschaften auf dem AB hinterlassen, sondern ganz handfeste Attacken gegen Politiker der AfD und deren Familienangehörige begehen. Da werden Fahrzeuge abgefackelt, Scheiben eingeschlagen, Häuserfassaden mit Farbbeuteln beworfen, Hoteliers und Gastronomen  unter Druck gesetzt, weil sie der AfD Räumlichkeiten für Versammlungen zur Verfügung stellen. Diese Kriminellen scheuen sich allerdings auch nicht vor schwerer Körperverletzung.  Und was tun Sie und ihre Genossen? Sie schweigen lautstark. Ihre Scheinheiligkeit ist zum kotzen. Aber es zeigt eben auch, daß das von Ihnen in Schwung gesetzte Pendel zurückschlägt. Darüber Schadenfreude zu empfinden, ist allerdings unter meinem Niveau. Ich würde mich dabei auf das Ihrige begeben. Es ist nur höchst eigenartig, daß jetzt, wo Sie die Auswirkungen Ihrer „Politik“ am eigenen Leib erfahren dürfen, plötzlich aufwachen und sich beklagen. Aber seien Sie unbesorgt, böse Worte auf dem AB dürften erst der Anfang sein. Der durch Ihre „Politik“ geplagte Bürger erlebt es täglich schon seit langem.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...