Bubi, geh nochmal üben!

Foto: Collage
Alle Linken schießen auf die AfD (Foto: Collage)

In der Nacht vom 21.August auf den 22. bin ich beim Zappen im ZDF hängen geblieben. Gerade fing heute+ an.

Von Hardy Voss

Da steht ein junger, na ja sagen wir mal „Mann“ vor der Kamera, offenes Hemd, Ärmel hochgekrempelt, Jeans und Turnschuhe und begrüßt die Zuschauer mit:

„Tach z’sammen, hier ist heute plus, schön daß IHR uns gefunden habt!“

Klasse, ich war mit dem Typ nie Schweine hüten, warum duzt der mich?

Dann erstes Thema Barcelona, Anschlag, Bericht.

Zweites Thema Interpol und Erdoǧan.

Und dann wurde ich hellhörig: „Die Abteilung „Flüchtlinge“ wird wieder von der AfD für den Wahlkampf genutzt (also ich hab das auch von anderen Parteien gelesen).“

„Die AfD hat ihr Konzept für den Wahlkampf vorgestellt

-Schließung der Mittelmeerrouten

-Abschaffung des Grundrechts auf Asyl in der heutigen Form

-Kontrollen der deutschen Aussengrenzen“

Das kann der Duz-Bubi natürlich so nicht stehen lassen. Seine Antwort:

„Alles entweder fast unmöglich oder mit dem Grundgesetz ziemlich schwer vereinbar.“

Ei, ei, ein ganz durchtriebener, immer ein Hintertürchen einbauen, „fast“ und „ziemlich“, und das beim Grundgesetz. Ich war ja immer der Meinung, da GG gilt, und nicht nur als „ziemlich vereinbar“!

Und nun setzt er richtig einen drauf, der Schlingel:

„Aber Hauptsache, die Partei AfD hat mal wieder ordentlich Lärm gemacht“!

Ja was denn Du Hilfssprecher, es ist Wahlkampf, da geht’s nicht lautlos, oder sollen sie Dir die Argumente mit Fäusten beibringen?

Weiter geht es: „Das Prinzip ist bei der AfD keine Ausnahme aber doch ein ziemlicher Plan“.

Schon wieder ein „ziemlich“ (und das mit Tablet als Sprechhilfe), der Bubi hat entweder die Hosen voll vor der eigenen Courage oder er kann keinen deutlichen Satz bauen. Überhaupt, was ist denn ein ziemlicher Plan? So etwas wie eine ziemliche Nachricht oder ein ziemlich unangezogener Sprecher?

Nun kommt ein Faktenscheck, weil die AfD behauptet (O-Ton Bubi): „Flüchtlinge machen regelmäßig Urlaub in den Heimatländern“.

Dummerweise läßt Anfängerbubi ein entsprechendes Wahlplakat der AfD einblenden auf dem das Wort „regelmäßig“ fehlt. Zu dumm aber auch, die Tendenz des Berichts ist  entlarvt!

Nochmal muss natürlich erwähnt werden, daß die AfD „damit Stimmung macht“.

Als nächstes erfahren wir von Bubi, daß das Ganze auf eine Anfrage der AfD im Baden-Würtembergischen Landtag und die erfolgte Antwort zurückgeht (Brief wird teilweise eingeblendet)

in der die Zahl von 153 Fällen seit 2014 genannt wird in der diese kurzfristig in die Heimat gereist seien.

Ein „ZDF-Rechtsberater“ gibt das Statement ab, daß anerkannte Asylanten das Recht hätten ins Ausland (er vermeidet wohlweislich das Wort „nach Hause“) zu reisen, und Nichtanerkannte nicht wieder einreisen könnten.

Ich habe mich ja auch gefragt, wie man freiwillig in das Land zurückreisen kann, in dem man angeblich so bedroht wird, daß „das ganze Dorf für die Schlepperkosten zusammengelegt hat“, damit ich lebend da rauskomme. Oder sind die vor Wattebäuschchenwerfern geflohen?

Schäubles Schwiegersohn Strobl empört sich auch pflichtgemäß, daß Urlaub von Asylanten in einem Bürgerkriegsland von ihm abgelehnt wird. Der darf das, die AfD nicht, die ist ja pöhse, schmaisst sie zu Poden!

Dann werden die von der Landesregierung herausgegebenen Zahlen auf Nachfrage angezweifelt, in Heilbronn sind die „Urlauber“ alle endgültig heimgereist, in Esslingen kennt man die Zahlen gar nicht.

Was ist denn da los? Die Landesregierung gibt auf eine Anfrage im Parlament Zahlen bekannt, von denen die Gemeinden gar nichts wissen? Geht so etwas?

Es gibt zwei Möglichkeiten: 1.) Absicht, um die AfD ins Messer zu schicken oder 2.) Dummheit.

Ersteres wäre wohl „ziemlich“ strafbar, zweites unentschuldbar.

Also lautet die Botschaft des Anfänger-Bubis beim ZDF und damit auch des ZDF:

Die BW-Landesregierung informiert sachlich falsch, aber wir versuchen der AfD einen Strick daraus zu drehen und hoffen, daß ihr es nicht merkt! (mit Sie reden die uns ja eh nicht an).

Die Zahlen bezogen sich nur auf BW, ich traue mich gar nicht, die auf das gesamte Bundesgebiet hochzurechnen.

Aber die ÖR-Sender unterrichten uns neutral und ehrlich, gelle?

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.