Schwierig: Denken wie Katrin Göring-Eckardt

Katrin Göring-Eckardt (Grüne) (Bild: JouWatch)

Frau Göring-Eckardt (Grüne) erklärt uns in der „Welt“ – Zitat: „warum die Grünen „großzügige“ Aufnahmekontingente für Asylsuchende fordern. Deutschland brauche Zuwanderer. Und sie stellt klar: „Straftäter sind Straftäter, ob sie geflüchtet sind oder nicht.““ – Zitatende.

Gipfel der Einsicht. Respekt. 

So, und jetzt darf ich mal: Nicht geflüchtete Straftäter sind hierzulande auf jeden Fall abwesende Straftäter. Störender Fakt bei allem Segensreichtum. Stimmt´s, Frau Katrin? Der prozentuale Anteil von Straftätern unter den Zuwanderern, die wir so dringend brauchen, ist weit höher als bei denen, die „schon länger hier leben“. Es ist einfach ziemlich grotesk, eine drastische Steigerung der Kriminalität im Inland aus „humanitären Gründen“ schönreden zu wollen. (ME)

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.