Pau will sofortigen Abschiebestopp für alle Flüchtlinge

Der
Der "Wahnsinn" in Tüten: Petra Pau (Foto: Von DerHexer, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28514979

Berlin  – Wenn es die Linke nicht geben würde, man müsste sie erfinden, nur um zu zeigen, dass es auch noch schlimmer geht und dass die Islam-Terroristen hier in Deutschland so etwas wie treue Verbündete haben: Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) hat ein Bleiberecht für alle Geflüchteten gefordert. „Es ist ja irrwitzig, dass wir Menschen, die vor Krieg geflohen sind, jetzt wieder in Kriegsgebiete schicken und das steckt auch hinter der Forderung eines Bleiberechtes für diejenigen, die hier anerkannt sind“, sagte Pau der RBB-„Abendschau“. Integration funktioniere nur mit Sicherheit, dass man auch eine Perspektive habe.

Trotz der anhaltenden Bedrohungslage durch terroristische Anschläge bleibt Pau auch bei der Linken-Forderung, die gesamte Anti-Terror-Gesetzgebung der vergangenen 15 Jahre auf den Prüfstand zu stellen. Sie sprach sich gegen die Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung aus. Ihr Konzept sei: „Mehr Blau auf die Straße“, sprich mehr Polizei – aber ohne mehr Befugnisse…Quelle: dts)

Der „Wahnsinn“ in Tüten: Petra Pau (Foto: Von DerHexer, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28514979

Anzeige
TEILEN
Vorheriger ArtikelJournalistische Interpretation
Nächster ArtikelKommentar zu SPIEGEL und Süddeutscher Zeitung