Finnland: Messermörder ist Marokkaner!

(Foto: Screenshot/Youtube
Islamterror auch in Finnland (Foto: Screenshot/Youtube)

Im Zuge der Ermittlungen zu dem 18jährigen marokkanischen Asylbewerber, der im finnischen Turku zwei Frauen erstochen und acht weitere Menschen verletzt hat, gab es vier weitere Verhaftungen in Asylbewerberheimen und privaten Wohnungen. Auch bei diesen Männern soll es sich um Marokkaner handeln. Ein weiterer verdächtiger Marokkaner wird mit internationalem Haftbefehl gesucht.

Bei den beiden Todesopfern des korangläubigen Mörders, der mit „Allahu Akbar“-Rufen durch Turkur zog, handelt es sich um Finninnen. Von den acht Verletzten sind sechs Opfer weiblich. Die beiden Männer hatten versucht, den Frauen zu helfen. Unter den acht, zum Teil schwer Verletzten, deren Alter von 15 bis 67 reicht, befinden sich zwei schwedische, ein britischer und ein italienischer Staatsbürger. Die Polizei geht davon aus, dass der islamische Mörder gezielt auf Frauen losgegangen ist und spricht von dem ersten Terroranschlag in Finnland. Der islamische Mörder wurden niedergeschossen und liegt in einem Krankenhaus. (MS)

Anzeige