Touristin vergewaltigt: Wie der Mainstream aus den Tätern „Deutsche“ macht

Stress im Urlaubsparadies (Foto: Von Corradox - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7351173
Stress im Urlaubsparadies (Foto: Von Corradox - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7351173

Dass der Mainstream die Herkunft von Tätern mit Migrationshintergrund so lange wie mir nur irgend möglich verschweigt, ist nichts Neues. Ein „Flüchtling“ wird zum „Mann“, ein „Ehrenmord“ zum  „Familiendrama“ – wir kennen die Codes. Gestern dagegen wurde die Herkunft von drei Vergewaltigern e n d l i c h einmal sofort und eindeutig benannt.

Von Oliver Flesch

BILD schreibt: „SIE SOLLEN EINE TOURISTIN (19) VERGEWALTIGT HABEN |Drei Deutsche in Lloret de Marfestgenommen“

WELT: LLORET DE MAR | Vergewaltigungsvorwurf – drei Deutsche in Spanien festgenommen

FOCUS: „Spanischer Urlaubsort |Vergewaltigungsvorwurf: Drei Deutsche in Lloret de Mar festgenommen

Großartig, oder? Bleibt zu hoffen, dass der Mainstream in Zukunft auch Täter mit Migrationshintergrund sofort und eindeutig benennt…
Obwohl, warten Sie mal kurz, liebe Jouwatch-Leser, lassen sie uns mal einen Blick in die spanische Presse wagen…
Huch! Na, DAS ist ja ein Ding! Die größte spanische Tageszeitung Tageszeitung „El País“ schreibt:

„Es handelt sich um drei Jugendliche, deutscher Nationalität, aber MAROKKANISCHEN Ursprungs“!

Ich bin kein Jurist, aber für mich ist das, was der Mainstream da veranstaltet, nichts weiter als Volksverhetzung. Dummerweise interessiert sich die deutsche Justiz nicht für den Paragraphen 130. Also immer dann nicht, wenn er die wahren Deutschen betrifft. Also die Deppen, die laut MOSLEM-MERKEL schon länger hier leben …