Fast 600 Einwanderer auf dem Weg von Marokko nach Spanien „gerettet“, Streik in Griechenland

Symbolfoto: Durch FlamencodiabloPhotography/Shutterstock
Symbolfoto: Durch FlamencodiabloPhotography/Shutterstock)

Auf nach Spanien. Unter diesem Motto steigen die Zahlen der Einwanderer auf der neuen Route von Marokko nach Spanien weiter an.

Gestern nahm die spanische Küstenwache 593 illegale Einwanderer aus Afrika an Bord, sie waren mit 15 Booten, darunter Spielzeug-Paddelbooten und einem Jet-Ski auf dem Meer unterwegs.

Die spanische Polizei hat unterdessen eine Gang Menschenschmuggler dingfest gemacht, die sich auf die Jet-Ski-Überfahr spezialisiert hatten. Die Fahrt auf dem bis zu 130 km/h schnellen Wassersportgerät kostete den Nutzer knapp 5000 Euro.

Die Gang hatte es so täglich Afrikaner ermöglicht, an den Stränden von Malaga und Cadiz anzulanden. Dort wurden sie von den Menschenschmugglern eingesammelt und nach Algeciras, im Westen von Gibraltar gebracht. Dort wurde gecheckt, ob das Geld für die Überfahrt auch eingegangen war.

„Die hohe Zahl von Booten, die in diesem Sommer an den spanischen Küsten ankommen, ist ungewöhnlich“, so ein Sprecher der spanischen Küstenwache. Es seien bereits dreimal so viele wie im Vorjahreszeitraum, stellt er fest. Bisher sind laut UN 9000 Einwanderer dort angekommen. The majority are West Africans, with Nigeria, Guinea and Ivory Coast the main countries of origin. But Bangladeshis have also been leaving North Africa in their thousands.Die Mehrheit von ihnen stammen aus Nigeria, Guinea, und der Elfenbeinküste. Doch auch Tausende aus Bangladesch haben die Überfahrt bereits geschafft.

Im Norden Griechenlands protestieren unterdessen Migranten in dem Aufnahmezentrum Diavata gegen die Aufnahme von weiteren Migranten mit einem Sitzstreik.

Die Situation in den griechischen Aufnahmelagern spitzt sich immer weiter zu. In ihnen leben mittlerweile doppelt so viele Menschen, wie vorgesehen. Täglich kommen dutzende aus der Türkei hinzu.

Auf Lesvos, Chios, Samos, Kos und Leros sind mehr als 14.500 Einwanderer untergebracht. Die Grenzschutztruppe Frontex griff am Mittwoch wieder eine Gruppe von 46 illegalen Migranten an der Küste von Kastellorizo auf. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.