IB-Aktivist nach Antifa-Überfall in Lebensgefahr

Aufruf: Wer kennt den mutmaßlichen Täter? (Bild: IB NRW)

Am Samstag wurde ein Aktivist der „Identitären Bewegung (IB)“ in Bochum von Antifa-Extremisten hinterlistig überfallen und brutal zusammengeschlagen. Der 24-Jährige wurde so stark misshandelt, dass er auf die Intensivstation mit einer schwere Gehirnblutung, einen Mittelgesichtsbruch und einen Kieferbruch eingeliefert werden musste und in Lebensgefahr schwebte. Die Identitäre Bewegung sucht nun mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter.

Laut Polizeibericht wurde ein 24-jähriger Bochumer Aktivist der Identitären Bewegung (IB) von noch unbekannten Tätern gegen 3:30 Uhr überfallen. Im Bericht heißt es:

„Dieser befand sich vorher mit Freunden in einer Diskothek an der Bochumer Vikoriastraße. Nachdem es dort zu einer Streiterei mit anderen Gästen gekommen war, verließ er mit seinen Freuden die Gaststätte in Richtung Bochumer Hauptbahnhof.

Als der 24-Jährige die Universitätsstraße am Bahnhof überquerte, näherten sich zwei noch unbekannte Täter und schlugen mehrfach massiv auf den jungen Bochumer ein. Schließlich schubsten sie ihn derart heftig nach vorne, dass er zu Boden fiel und entfernten sich auf der Universitätsstraße in Richtung Süden (Ferdinandstraße). Die sofortige Fahndung führte noch nicht zum Ergreifen der brutalen Schläger. Der Bochumer wurde einem Krankenhaus zum stationären Verbleib zugeführt“, so die Polizeimeldung der Polizei Bochum, die die Ermittlungen aufgenommen hat und um Zeugenhinweise unter der Rufnummer: 0234/909-4525 oder außerhalb der Bürodienstzeit: 0234/909-4441 (Kriminalwache) bittet.

IB NRW veröffentlich Foto des mutmaßlichen Täters

Wie Philosophia Perennis schreibt, habe die „patriotische Gesinnung des jungen Mannes zu dem Streit in der Diskothek geführt“ und berichtet: „Im Verlauf dieser Attacke schlug der Mann auf dem Asphalt auf, wurde schwer verletzt und befand sich zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Die Ärzte diagnostizierten in der Notaufnahme eine schwere Gehirnblutung, einen Mittelgesichtsbruch und einen Kieferbruch …“

IB NRW teilte vor kurzem mit, dass der Bochumer IB-Aktivist nach dem linken Mordversuch sich nach wie vor auf der Intensivstation befindet, jedoch nun außer Lebensgefahr sei.

“Identitäre Bewegung” veröffentlicht Foto des mutmaßlichen Täters

Mittlerweile hat die „Identitäre Bewegung NRW“ das Bild des mutmaßlichen Haupttäters veröffentlicht und bittet um Mithilfe bei der Identifizierung.

Nachfolgend der Twitter-Fahndungsaufruf der Identitären:

Wer kennt diesen mutmaßlichen Täter? (Bild: IB)

(Quelle: IB NRW Twitter)