Und wieder zwei Vergewaltigungen!

Foto: Polizei
Foto: Polizei

Niebüll -In der Nacht von Freitag auf Samstag (29.07.17) wurde im Malmesbury Park eine 23-jährige Frau kurz nach Mitternacht von zwei Männern überfallen und vergewaltigt.

Die Kriminalpolizei fandet nun mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen.

Beide Männer haben sich in einer fremden Sprache unterhalten, die das Opfer nicht verstehen konnte.

Von einem der Tatverdächtigen liegt eine recht markante Beschreibung vor. Dieser ist auf dem Phantombild abgebildet: 25 – 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß – braune Hautfarbe (nicht dunkelhäutig), sprach gebrochen Deutsch – herausstehende Wangenknochen – Narbe auf der linken Gesichtshälfte, die vom Mund aus quer Richtung Ohr verläuft – dunkle Haare, auf dem Kopf länger als an den Seiten.

Auch in Velbert wurde eine Frau am 19.7. Opfer einer Vergewaltigung. Die 68jährige öffnete gegen halb zehn abends arglos die Tür, als es klingelte. Daraufhin wurde sie von dem jungen Täter überwältigt, körperlich misshandelt und vergewaltigt. Die Frau wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Gefahndet wurde nach einem 20- bis 25-jähriger Mann mit nordafrikanischem Aussehen, der akzentfrei Deutsch sprach. Ein 21jähriger aus Velbert stellte sich kurz darauf der Polizei. Nach anfänglichem Bestreiten der Tat verstrickte sich der Mann in Widersprüche und sitzt nun in Untersuchungshaft. Im Zuge der Öffentlichkeitsfahndung gingen mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein, die den Verdacht nahelegen, dass der Beschuldigte schon mehrfach vor dem 19.07.2017 im Bereich des Velberter Ortsteils Birth mit sexuell motivierten Straftaten zum Nachteil älteren Frauen aufgefallen ist.

Anzeigen und Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.