Neue Horrormeldungen aus Italien!

Foto: Nicolas Economou/Shutterstock
Immer mehr Migranten landen an der italienischen Küste (Foto: Nicolas Economou/Shutterstock)

Zusammengestellt von RAI 24, übersetzt von Claudio Michele Mancini

+ Massenaufstände in Neapel. Straßenschlachten zwischen Afrikanern und Polizei/ Militär. Grund: Refugees aus Afrika wollen keine Gebühren bezahlen, wenn sie mit „Money Gram“ Geld in ihre Herkunftsländer überweisen! Täglich werden alleine im Raum Neapel, ca. 3 Millionen Euro nach Afrika transferiert (TÄGLICH)

+ Doku aus Afrika: mit den erhalten Geldern starten ganze Familienclans in Konvois mit Reisebussen in Richtung Mittelmeerküste! Aus Kongo, Nigeria, Kenia, Somalia unter anderen

+ Sizilien ist für Flüchtlinge seit heute geschlossen, angeblich wegen Waldbrände… deshalb werden Flüchtlinge direkt aufs Festland nach Italien transportiert.

+ Riesige Konvois, tausende, mit Bussen, Bahn, zu Fuß, sind auf dem Weg nach Norden…. Richtung Österreich und Schweiz, Frankreich hat jetzt die Grenzen zu Italien geschlossen.

+ Camorra in Neapel hat seit Januar 117 Afrikaner liquidiert…