Fahnung: Vier Täter traten auf 19-Jährigen ein

(Bild: Polizei)
Fahndungsfotos der Polizei (Bild: Polizei)

Osnabrück / Herford – Die Vorfall ereignete sich bereits im April. Damals hatten vier „junge Männer“ in einem Fußgängertunnel im Bahnhof Herford einen 19-Jährigen massiv verprügelt und auf ihn eingetreten. Nun, dreieinhalb Monate später nun sucht die Polizei mit Aufnahmen einer Überwachungskamera nach den Tätern. 

In den frühen Morgenstunden des 22. April 2017 trafen die Täter und das Opfer in dem Fußgängertunnel in Herford in der Nähe des Bahnhofs aufeinander. Zuerst gab es offenbar eine verbale Auseinandersetzung, dann schlug das Vierergruppe plötzlich zu. Einer der Täter nahm dabei seinen Gürtel und schlug damit auf das Opfer ein.

Obwohl sich die Freundin des Opfers und mehrere Passanten einmischten, ließen die Täter erst von dem 19-Jährigen ab, als er verletzt am Boden lag. Dann flüchteten die Männer mit dem Zug in Richtung Bielefeld, so die Polizeimitteilung.

Da die Polizei die Täter bisher nicht finden konnte, wurden nun mit Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht. Die vier Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Männlich
  • circa 20 bis 25 Jahre alt
  • schlank
  • circa 1,70 bis 1,78 Meter groß
(Bild: Polizei)
Fahndungsfotos der Täter (Bild: Polizei)

Wer die Männer kennt, oder weiß, wo sie sich aufhalten, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Münster unter der Rufnummer 0800-6888-000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...