Südländischer Exhibitionismus

Zwei Frauen wurden am Samstagmorgen von einem entblößten Nordafrikaner belästigt. Im italienischen Turin befindet eine Richterin, dass es sich nicht um sexuelle Gewalt handelt, wenn ein „ausländischer Mann“ in einem öffentlichen Bus auf ein junges Mädchen ejakuliert.

Zwei Frauen, die sich am Samstagmorgen um 6.15 Uhr in Chemnitz auf ihrem Weg zur Arbeit befunden haben, wurden von einem Nordafrikaner sexuell bedrängt. Dieser sprang den beiden Frauen aus einem Busch heraus auf ihren Weg und lief diesen entgegen. Dabei entblößte er sein Geschlechtseil und lief an den beiden Frauen vorbei. Bei der Polizei gaben die beiden Frauen folgende Täterbeschreibung ab:

  • 25 bis 35 Jahre alt
  • rund 1,75 Meter groß
  • und sehr schlank
  • Nordafrikaner

Im Zuge der Ermittlungen habe sich herausgestellt, dass es sich bei dem Schutzsuchenden um den selben Mann handeln könnte, der sich vor zwei Wochen am selben Ort ebenfalls bereits vor  einer Frau entblößte. Beide Male trug er eine weiße Jeans mit Knopfleiste, eine schwarze Jacke sowie schwarze Schuhe.

Die Polizeidirektion Chemnitz bittet um Hinweise: 0371/387-495808.

„Keine sexuelle Gewalt“, wenn Ausländer öffentlich auf junge Frau ejakuliert

Welche Privilegien Immigranten vom Kaliber des zeigefreudigen Chemnitzer Nordafrikaners mittlerweile nicht nur in deutschen Gerichtssälen genießen, zeigt ein Fall, der im italienischen Turin verhandelt wurde.

Die vorsitzende Richterin urteilte im Fall eines „ausländischen Mannes“, der in einem öffentlichen Bus neben einem jungen Mädchen saß, dort onanierte und dann auf deren Oberschenkel des Mädchens ejakulierte, dass der „ausländische Mann“ nicht gegen den Tatbestand der sexuellen Gewalt verstoßen habe, da es zu keinerlei körperlichen Kontakt mit der Frau gekommen sei.

Wie das Internetportal unsertirol24 mit Berufung auf einen Bericht von Repubblica berichtet, ereignete sich der Vorfall bereits im November des vergangenen Jahres und sei von einer Überwachungskamera mitgeschnitten worden.  (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.