Michael Moore hetzt über Briten!

Held aller Linken: Michael Moore (Foto: Von David Shankbone - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16476107
Held aller Linken: Michael Moore (Foto: Von David Shankbone - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16476107

Der von den Linken verehrte US-Filmemacher gibt sich mal wieder kämpferisch und mischt in der ganz großen Weltpolitik mit. In einem Fernsehinterview auf Channel4 schimpft er über den Brexit und empfiehlt den Briten: „Genießt euer miserables Leben auf der Insel!“

„Wir haben hier eine Art Wettrennen zwischen den USA und Großbritannien, wer zuerst mit seiner Ideologie scheitert. Ich würde mein Geld auf Großbritannien setzen. Sie werden zuerst scheitern, bevor Trump das „Weiße Haus“ verliert,“ weissagt Moore.

„Wenn Ihr Europa verlassen wollt, dann verlasst Europa,“ erklärt er den Briten. Für einen Außenstehenden sei der Wunsch nach nationaler Selbstbestimmung befremdlich, so Moore.

Auch gegen Trumps Präsidentschaft hat er ein passendes Rezept: „Wir müssen versuchen ihn durcheinanderzubringen. Er hat eine dünne Haut und wenn wir versuchen ihn wie ein Bienenschwarm zu umgeben, können wir in den nächsten Jahren vielleicht Schlimmeres verhindern.“

Michael Moore hat die Webseite „Trumpleaks“ eingerichtet, auf der er alle Amerikaner auffordert, Informationen aus Trumps nächster Umgebung zu veröffentlichen, um „die USA vor der Tyrannei zu schützen.“ (MS)

Held aller Linken: Michael Moore (Foto: Von David Shankbone – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16476107