„Dschungel“ in Calais wird wieder aufgebaut

Foto: Screenshot/Youtube
Es wird wieder voll in Calais (Foto: Screenshot/Youtube)

Die Anwohner von Calais dürfen sich auf die Wiederauferstehung eines neuen „Dschungel“-Camps freuen. Nach einer Gerichtsentscheidung, nach der die illegalen Migranten mit Trinkwasser, Duschen und Toiletten versorgt werden müssen, plant der französische Innenminister Gerard Collomb den Bau zweier neuer „Willkommenszentren“.

„Es kommen zu viele zurück, sie wollen irgendwo schlafen und essen“, erklärt Collomb.

Die Bürgermeisterin von Calais ist entsetzt: “Das ist ungerecht gegenüber den Anwohnern“, klagt sie. Die sogenannten Willkommenszentren ziehen tausende illegale Migranten an, die, wenn sie dort keinen Platz mehr finden, ihre selbstgebauten Zeltstädte errichten.

Im Oktober war das berüchtigte „Dschungelcamp“, in dem zuletzt 8000 illegale Migranten lebten, die Anwohner und Autofahrer terrorisierten, geräumt worden. (MS)