NSU-Prozess: Plädoyers beginnen heute

Gerechtigkeit (Foto: Michal Kalasek/Shutterstock
Gerechtigkeit (Foto: Michal Kalasek/Shutterstock

München – Nach über vier Jahren und über 370 Verhandlungstagen beginnen vor dem Oberlandesgericht München heute die Plädoyers im NSU-Prozess.

Die Bundesanwaltschaft wird als erstes ihren Schlussvortrag halten. Veranschlagt sind dafür 22 Stunden. Anschließend sind die Nebenkläger an der Reihe und danach haben die Verteidiger das Wort. Aufgrund der Sommerpause wird sich dies voraussichtlich bis Ende August oder Anfang September hinziehen. Das Oberlandesgericht hatte gestern offiziell die Beweisaufnahme geschlossen.

Prozessgegenstand waren die Morde des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe lebte fast 14 Jahre mit den Terroristen Mundlos und Böhnhardt zusammen im Untergrund. Während dieser Zeit sollen zehn Menschen vom NSU ermordet worden sein. (ME)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.