22 Deutsche seit Putschversuch in der Türkei zeitweise festgenommen

Foto: Durch Georgios Tsichlis/Shutterstock
Hinter Gittern (Foto: Durch Georgios Tsichlis/Shutterstock)

Islam-Faschist Erdogan fegt mit dem Blutbesen durch die Türkei und die deutsche Regierung schaut zu:

Nach neuesten Erkenntnissen der Bundesregierung sind seit dem Putschversuch im vergangenen Sommer in der Türkei mindestens 22 Deutsche zeitweise festgenommen worden. Neun von ihnen seien derzeit noch in Haft, berichtet die „Bild“ unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Özcan Mutlu. Regelmäßige konsularische Betreuung sei demnach bei allen Inhaftierten gewährleistet.

Mutlu forderte die Bundesregierung zum sofortigen Handeln auf: „Es ist sehr besorgniserregend, dass die Zahl der verhafteten Deutschen in der Türkei nach dem gescheiterten Militärputsch weiter steigt“, sagte er der Zeitung. „Die Bundesregierung muss endlich begreifen, dass den verhafteten Deutschen in der Türkei Worte nicht helfen.“

Muss man Mutlu Recht geben. Aber Angela Merkel hat sich noch nie um das Schicksal der Deutschen – auch, oder ganz besonders im eigenen Land geschert.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.