Ui-Jui-Jui-Au-Au! BILD macht Wahldampf!

Foto: Collage
Bild - da lacht der Leser (Foto: Collage)

„Was sich alles ändern muß“ heißt die Schlagzeile Seite 1, etwas kleiner: Rente“ Steuern! Sicherheit ! Auf Seite 2/3 geht’s dann ans Eingemachte: „Es kann doch nicht sein“, empört sich das Blatt, „… dass die Bürger Europa nicht mehr verstehen … Manager Bonus-Zahlungen erhalten, wenn sie wegen Misserfolg das Unternehmen verlassen … man jedes Mal auf dem Amt alle Formulare neu ausfüllen muß … Ja, es wird ernst, liebes Deutschland. BILD macht Wahldampf! Helau, ihr Mainzer Bänkelsänger von einst, da bleibt kein Auge trocken …

Von Peter Bartels

Jetzt müssen sich Honeckers DDR-Verweserin Merkel und EU-Millionär Kim Jong Schulz warm anziehen. Denn BILD diktiert ihnen das wahre Wahlprogramm. Von wegen „Keine Obergrenze“ (Moslem-Merkel) … Von wegen „Abi für alle“ (Schulabbrecher Schulz). Die Menschen, die schon länger hier leben, haben laut BILD ganz andere Sorgen. Auch die: “Es kann doch nicht sein, dass  … in einem der reichsten Staaten der Welt auf dem Land die Ärzte fehlen … Schüler nicht an Klassenfahrten teilnehmen …fast nur Frauen Kinder betreuen … wir mit Öl und Gas feindliche Regime wie Russland (!!) oder Saudi Arabien finanzieren … Facebook und Google nicht sagen, was sie über uns wissen  …

CDU, SPD – „die Programme der Parteien bleiben so seltsam blass“. Und dann sorgt sich das Blatt: Was wird aus GRÜNEN und LINKEN? Und: Kommen FDP und AfD in den Bundestag?  Gottseidank weiß BILD, worum es gehen müßte/muß. Und listet – natürlich, ohne es zu sagen – die Sorgen, das Wahlprogramm der AfD auf:

„ dass … in Deutschland fünf von sechs Wohnungseinbrüchen nicht aufgeklärt werden … „Gefährder“ nicht überwacht werden, obwohl bekannt ist, dass sie zu einem Anschlag (Jouwatch-Deutsch:Mord!) bereit sind (Jouwatch-Deutsch: planen!) … Täter in Deutschland ungeschoren bleiben … Asylsuchende (Jouwatch-Deutsch:Schnorrer) sich nicht nach unseren Regeln (Jouwatch-Deutsch: Gesetzen) richten … es in Deutschland rechtsfreie Räume gibt (Jouwatch-„Deutsch“: No-Go-Areas) … Anschläge möglich werden, weil Länderbehörden nicht richtig zusammenarbeiten (Jouwatch-Deutsch: überhaupt nicht). Schon gar nicht, wenn die SPD regiert – siehe Massenmörder Amri, der mit Vielfach-Stütze/Reisegeld von NRW via halb Europa endlich in Berlin per LKW den Weihnachtsmarkt der Ungläubigen besuchte…

Gottseidank: Immer, wenn BILD nicht mehr so richtig weiß, wo den Deutschen der Schuh drückt bis der Kamm schwillt, heißt es in der längst linksgekämmten Redaktion im Berliner Springer-Haus: Schlag nach bei der Alternativen Liste  für Deutschland! Da steht alles drin. So deutsch und deutlich, dass selbst die CSU im früher weissblauen Strauß-Staat das große Zähneklappern bekommt und den AfD-Landesvorsitzenden Petr Bystron vom Verfassungsschutz „beobachten“ läßt. Sein „Verbrechen“: Er fand und findet ein paar junge, intelligente  „Identitäre“ witzig. Und diese aufgeweckten Kerlchen/Innen finden nicht nur immer noch ihre Heimat Bayern und Deutschland schön, die klettern sogar manchmal auf den Reichstag in Berlin …

Gut, sie sind konservativ. Wären sie von der linken Antifa, oder dem noch linkeren Schwarzen Block, würden sie halb Hamburg abfackeln. Aber dann würden sie nicht vom „Verfassungsschutz“ gejagt. Dann könnten sie  von  SPD-Familienminister/Innen wie Sozi-Blondie Schwesig Stütze  aus dem 100 Millionen – Reptilienfonds kassieren. Natürlich nur so lange, wie es gegen Rechts geht. Aber gegen Rechts geht zum Glück alles, was nicht Links ist. Der Unterschied ist ganz einfach:

RECHTS  ist  Heimat … Kirchen … Glockengeläut … Schweinefleisch … Knödel … Sauerkraut … Bier … Wein … Sekt …  Diesel … Benzin … Leitkultur (jedenfalls deutsche) … Gesetze …  Mini, Jeans, Bikini  … Oberweite … Obergrenze …

LINKS  ist  Kernkraftausstieg … Klimakatastrophe … Biowindmühlen … Bioautos … Biobrot … Biotofu (Ausnahme: Halal-Hammel) … Natürlich „Schweinedeutschland“.  Kurzformel: RECHTS ist Pack und Nazi. LINKS ist  lull und lall. So einfach ist der Unterschied.

Vor Jahr und Tag machte Kaischi Diekmann, der Totengräber von BILD (früher 5 Mio, heute 1,5 Mio), einfach  mal ein paar Tage „Phh! Man wird doch wohl noch sagen dürfen …“.Die linke Schimpfe von der süddeutschen  Alpen Pravda bis zur Tüffel-Toffel-TAZ war so heftig, dass er sich vor Schreck einen Ayatollah-Zickenbart wachsen ließ, nur noch Löcherjeans trug, Motto: Ich habe verstanden! Jetzt läßt sein Nachfolger Julian Reichelt, der „Chefredakteur aller Chefredakteure“ die „First Frau“ Tanit Koch von BILD barmen:“Es kann doch nicht sein…“.

Doch, kann nicht nur, ist so, Häuptling Rote Socke!

„Ui, jui, jui … jui, jui, jui, jui … Au, Au, Au … Au, Au!!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...