Asyl: Über 3.000 Türken flüchten vor Erdogan

"Retter der türkischen Demokratie" (Angela Merkel) Foto: Pixabay

Berlin – Mehr als 3.000 Türken haben seit dem 1. Januar Asyl in Deutschland beantragt. Auf Anfrage teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Zahlen mit. Zeitungen der Funke-Mediengruppe melden in ihren heutigen Freitagsausgaben, daß zwischen Januar und Juni 3.206 Asylanträge von Türken eingegangen seien. Nach dem Umsturzversuch vor genau einem Jahr war die Zahl der Asylbewerber aus der Türkei gestiegen.

Unter den Asylsuchenden seien laut BAMF auch 209 Diplomaten und weitere 205 Staatsbedienstete aus der Türkei. Aktuell hat sich die Zahl der Anträge aus der Türkei der Behörde zufolge allerdings reduziert. Im Juni gab es 488 Anträge von Türken und damit so viele wie im Juni 2016. Insgesamt 5.742 Türken Asyl hatten letztes Jahr in Deutschland Asyl beantragt. (dts)

„Erdogan hat mit der Niederschlagung des Putschs Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der Türkei gerettet.“ (Angela Merkel vor einem Jahr, sinngemäß)

Wovor fliehen die bloß? (ME)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...