Linksextremisten drohen: „Wir sind radikal, aber nicht doof … Flora bleibt“

Zentrum der Linksextremisten in Hamburg: Die Rote Flora (Bild: JouWatch)

Hamburg – Die Verantwortlichen rund um das linksextremistische Zentrum „Rote Flora“ in Hamburg weisen alle Forderung nach einer Schließung zurück. „Wir sind radikal, aber nicht doof … Flora bleibt“, überschrieben Aktivisten eine Mitteilung, die im Anschluss an eine Sitzung des Flora-Plenums veröffentlicht wurde. Wenn es zu einer Räumung kommen sollte, kündigt das linksextremistische Zentrum Konsequenzen an.

„Wir sind radikal, aber nicht doof … Flora bleibt“, überschrieben die Linksextremisten am Mittwoch eine Mitteilung, die im Anschluss an eine Sitzung des Flora-Plenums veröffentlicht wurde. Wenn Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Mittwochnachmittag eine Regierungserklärung abgebe, sei man jedoch auf alles gefasst, so die Ansage aus dem „autonom besetzten Kulturzentrum“, die auch als offene Drohung verstanden werden könnte.

Linksradikale Bewegungen wird nicht aus dem Stadtbild verschwinden – ganz im Gegenteil

In den vergangenen Jahren hätten die Autonomen bewusst mehrfach die Existenz des Hauses zugunsten politischer Positionen in die Waagschale geworfen, heißt es aus dem linksextremen Spektrum weiter, so der Focus. „Es ist nur ein Haus, ein Symbol, mit dessen Räumung der Wutbürger besänftigt werden soll.“

Aber im Falle einer Räumung würden autonome Politik und linksradikale Bewegungen nicht aus dem Stadtbild verschwinden – ganz im Gegenteil.

Entschuldigung – aber ich bleibe trotzdem

SPD-Mann Olaf Scholz gab sodann am Mittwoch seine Regierungserklärung zum G-20-Gipfel und den linksextremistischen Gewaltorgien, die durch Politiker wie ihn erst möglich wurden, ab: „Ich weiß, wie viel der G20-Gipfel Ihnen und Ihren Familien abverlangt hat. Die Verkehrsbeschränkungen waren immens – und gingen auch weit über die Behinderung durch einen Hafengeburtstag hinaus. Die Angst, ja der Terror, den die Gewalttäter verbreitet haben, steckt vielen von uns noch in den Knochen – auch mir“, und schiebt zwar kein, wie an dieser Stelle notwendiges „Mea culpa“, jedoch eine Entschuldigung in Richtung der Hamburger Bürger ein.

Einen Rücktritt lehnt Scholz ab.  Die Räumung des linksextremistischen Zentrums Roten Flora war bei seiner Regierungserklärung kein Thema. (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.