SATIRE: WELCOME TO HELL!

https://cdn.pixabay.com/photo/2017/02/01/12/12/angry-2030006__340.png
"Welcome to hell" - !? (Foto: Pixabay)

Neulich beim Hanseatischen Amt für Spaziergangsgenehmigungen aller Art …

Von Max Erdinger

  • „Guten Tag!“
  • „Guten Tag, Sie wünschen, bitte?“
  • „Mein Name ist „Der Blechschmidt von der Roten Flora“. Ich möchte gerne eine friedliche Demonstration für ca. 12.000 Pazifisten und Rotfloristen anmelden.“
  • „Das ist löblich. Sie möchten also von Ihrem Recht auf Versammlungsfreiheit Gebrauch machen und Ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Meinungsbildungsprozess einfordern. Sehe ich das richtig?“
  • „Ganz genau so ist es.“
  • „Wollen Sie Ihren geplanten Großspaziergang unter ein bestimmtes Motto stellen? Wir hätten da ein paar vorformulierte Walking-Slogans, die Ihnen womöglich zusagen würden. Wenn Sie einen davon auf dem Formular ankreuzen, wird Ihr geplanter Großspaziergang automatisch genehmigt. Wir hätten da: „Unsere Stadt soll demokratischer werden“, „Für ein tolerantes und weltoffenes Hamburg“, „Elbharmonie – wie schön ist sie!“ oder auch „Der Hanseat mag´s nicht so hart.“ Gefällt Ihnen davon einer?“
  • „Nö, danke. Ich habe einen eigenen Slogan mitgebracht.“
  • „Das ist auch super. Unter welchem Motto soll Ihr Großspaziergang stehen?“
  • „WELCOME TO HELL!“
  • „Das klingt aufregend fremdländisch. Was heißt das auf Deutsch? Ich muß die Übersetzung auf dem Genehmigungsformular angeben …“
  • „Welcome to hell – das ist hinterkirgisisch und heißt soviel wie -´Finde deinen Seelenfrieden beim erbaulichen Lustwandeln`-.“
  • „Ohhh, das ist aber auch ein schönes Spaziergangs-Motto. Sooo schön. Und so friedlich, auch! Wissen Sie was? Da machen wir nicht lange dumm rum, das genehmige ich Ihnen sofort. Gebührenfrei muß ich noch ankreuzen …“
  • „Na, das ging ja flott. Dankeschön, auf Wiedersehen und ein demokratisches WELCOME TO HELL!“
  • „Hi-hi-hi, Wiedersehen, Herr Blechschmidt von der Roten Flora! WELCOME TO HELL und … toi-toi-toi!“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.