Frankreich: 100 Islamisten als legale Waffenbesitzer registriert!

Foto: Collage
Der Islam-Terror in Frankreich (Foto: Collage)

100 islamische Terrorverdächtige sind in Frankreich LEGAL im Besitz von Waffen, das gab jetzt der französische Innenminister Gerard Collomb zu.

Erst vor drei Wochen war der seit zwei Jahren behördenbekannte und als gefährlich eingestufte Islamist Adam Djaziri mit einem Auto in ein Polizeiauto gerast und war dabei ums Leben gekommen. In dem Renault Mégane des 31jährigen fand die Polizei eine Kalaschnikow, mehrere Handfeuerwaffen und Gasflaschen.

Jetzt erklärte der Innenminister bei einer Senatsanhörung, bei den darauf folgenden Ermittlungen sei herausgekommen, dass etwa 100 weitere bekannte islamische Gefährder als legale Waffenbesitzer in Frankreich registriert seien. Das sei „ein Zeichen von Fehlfunktion“, so Collomb.

Er habe die Polizei angewiesen, alle unter Beobachtung stehenden Islamisten auf den legalen Waffenbesitz hin zu überprüfen, damit das „Problem gelöst und das Land wieder in einen normalen Zustand zurückfinden kann“.

In Frankreich herrscht seit November 2015 der Ausnahmezustand. Er ist bisher fünfmal verlängert worden. Es wird erwartet, dass er bis zum Inkrafttreten der neuen Anti-Terrorgesetze im November weiter gelten wird. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...