Schweden: Männer müssen draußen bleiben!

Foto: urch Monkey Business Images/Shutterstock
Wegen zu vieler Vergewaltigungen: In Schweden dürfen bald wohl nur noch Frauen unter sich feiern (Foto: urch Monkey Business Images/Shutterstock)

Die geschlechtergetrennte (islamische) Welt hält wieder Einzug in Europa. Angesichts der steigenden sexuellen Übergriffe auf Musikfestivals präsentiert die schwedische Feministin Emma Knyckare ihre Lösung des Problems: Events, bei denen Männer keinen Zutritt mehr haben.

Von Marilla Slominski

Frei nach dem Motto “mitgefangen, mitgehangen” will sie nun auch schwedischen Männern den Zugang zu Musikkonzerten verwehren, obwohl die Grapscher und Vergewaltiger meist als „Männer mit ausländischen Wurzeln“ beschrieben werden.

Ihr Vorschlag, den sie im schwedischen Fernsehsender SVT verkündete, erfährt bereits breite Unterstützung.

“Viele wollen mir helfen, so ein Konzert auf die Beine zu stellen. Projektmanager, Reinigungs-und Rettungskräfte, Musiker und Konzertveranstalter, alle wollen dabei sein“, sagt Knyckare, die in Schweden als Radiomoderatorin und Komikerin bekannt ist.

“Ich möchte eine Atmosphäre schaffen, in der sich Frauen sicher fühlen. Das ist die Lösung, angesichts der vielen Vergewaltigungen auf Musikfestivals,“ glaubt sie.

Auch männliche Musiker haben auf ihrem Wohlfühlfestival „Rock for Women“ nichts mehr verloren, dass im kommenden Jahr das erste Mal stattfinden soll.

Gleiche Rechte für alle sind ihr in diesem Fall egal: „Die Sicherheit von Frauen ist wichtiger“, so Knyckare. Wenn es nach ihr geht, dürfen Männer nur noch auf Events „wenn sie aufhören, zu vergewaltigen“.

Die schwedischen Feministinnen machen uns mit ihren Ideen fit für die Zukunft, bereits im vergangenen Winter setzten sie die „gendergerechte Schneebeseitigung“ in Stockholm durch und verursachten damit ein Verkehrschaos auf den Hauptstraßen der Stadt. Der Schnee sollte demnach erst auf Bürgersteigen und Radwegen, danach erst auf den Straßen geräumt werden. Gendergerechter sollte das sein, weil Männer statistisch gesehen öfter Auto fahren und Frauen häufiger zu Fuß gehen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.