Lücke im System

Symbolfoto: Collage
Symbolfoto: Collage

Das „Berlin Journal“ hat mal wieder ein Ding rausgehauen, dass uns zeigt, wie unser juristisches System tickt, wenn es sich mit Leuten beschäftigt, die hier noch nicht so lange leben:

„Der Sudanese hatte sich mit sieben Identitäten Sozialleistungen erschlichen. Der Richter verurteilte ihn aber nur zu einer Bewährungsstrafe. Der Verteidiger hatte argumentiert, dass der Asylbewerber nur eine „Lücke im System“ nutzte…“

Der Ganove ist nur einer von 300 bekannt gewordenen Fällen, wie viele sich auf diese Art Sozialhilfe erschleichen, ist nicht bekannt, hier fehlt bekanntlich die Kontrolle, überhaupt der Wille, so etwas zu kontrollieren.

Bürger, die schon etwas länger hier leben, wären sicherlich nicht auf Bewährung wieder freigekommen…

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.