Skandal! Deutsche Medien verharmlosen die Gefahr durch Islamisten!

(Foto: Durch Yuriy Seleznev/Shutterstock
Immer mehr Kriegswaffen werden in Frankreich gefunden (Foto: Durch Yuriy Seleznev/Shutterstock)

Gestern stellte Hans-Georg Maaßen (54) seinen neuen Verfassungsschutzbericht vor. Und obwohl selbst Maaßen zugeben muss, dass der Islam die größte Bedrohung in diesem Land ist, stürzt sich die Mainstreampresse gierig auf die Zahlen zu ihrem Lieblingsthema, dem Rechtsextremismus. Die Gefahr des Islams wird heruntergespielt, nur am Rande erwähnt und die wichtigsten Fakten einfach verschwiegen.

Hier die wirklich erschreckenden Zahlen (natürlich fast nur in der ausländischen Presse zu finden):

In Deutschland leben 24.400 sogenannte Islamisten. Die Zahl der Salafisten stieg auf 10. 100.

10.000 türkische Milli Görus Anhänger fühlen sich hier wohl.

680 islamische „Gefährder“, also Korangläubige, die jederzeit zuschlagen können, sind unter uns.

930 Korangläubige sind in den Dschihad gezogen, 20 Prozent von ihnen sind Frauen. 145 von ihnen sollen in ihrem „Heiligen Krieg“ umgekommen sein.

Hunderte Dschihadisten sind mit den sogenannten Flüchtlingen nach Deutschland gekommen. Das wurde noch vor kurzem vehement bestritten und jeder, der davor warnte in die rechte Ecke geknallt.

Fünf islamische Anschläge trafen das Land im vergangenen Jahr, einschließlich des Massakers auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. .

Sieben Anschläge schlugen fehl oder wurden vereitelt.

Es gab mehr als 1000 Hinweise aus der Bevölkerung.

Und das macht unsere Presse daraus:

Stuttgarter Nachrichten: In Deutschland gibt es immer mehr gewaltorientierte Extremisten – sowohl im rechten als auch im linken Spektrum ist deren Zahl 2016 stark angestiegen. Die Behörden schätzen 12 100 Anhänger der rechtsextremistischen Szene als gewaltorientiert ein…Islamismus: Die Zahl der Salafisten ist von 8350 im Jahr 2015 auf 10. 100 gestiegen.

Focus: Islamisten, Linksextreme, Nazis: In Deutschland gibt es immer mehr Extremisten. Die Zahl der politischen Gewalttaten in Deutschland ist nach Angaben des Verfassungsschutzes gestiegen. So wachse die Gefahr des islamistischen Terrors, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU)… Mit derzeit rund 680 Gefährdern sei die Zahl „so hoch wie nie zuvor“. Sie stammten fast ausschließlich aus der salafistischen Szene. Sie verträten ein „entschiedenes Gegenmodell“ zu den freiheitlichen westlichen Werten.

Und die Frankfurter Rundschau kann wieder nicht anders und titelt: Rechte Gewalt nimmt zu! …Die Sicherheitsbehörden zählen derzeit 680 islamistische Gefährder. Das sind so viele wie noch nie. Allerdings gebe es auch so viele Ermittlungsverfahren wie noch nie und so viele Verhaftungen wie noch nie, erklärte de Maizière.

Die BILD nennt zwar die 24.400-Islamisten-Zahl, rechnet aber gleich wieder auf Wohlfühlgröße runter:

Die Gefahr durch islamistische Extremisten in Deutschland immer wird größer, obwohl die (offizielle) Zahl der Islamisten zurückgeht…

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.