Österreich: Tunesier ermordet Ehepaar, weil es zur FPÖ gehört!

fotolia/benekamp
Überall im Einsatz (Foto: fotolia/benekamp)

In Linz hat ein tunesischer Moslem ein älteres Ehepaar getötet – weil sie seiner Meinung nach zur FPÖ gehörten. Der 54jährige habe schlechte Erfahrungen in Österreich gemacht, auf die Partei projiziert und deshalb das Ehepaar ermordet, berichtet die Kronen Zeitung.

Der Tunesier, der seit 1989 in Österreich lebt, war 2012 nach einer Anzeige eines lokalen FPÖ-Mitglieds wegen Tierquälerei verurteilt worden. Von da an habe er die FPÖ für alle negativen persönlichen Erfahrungen verantwortlich gemacht.

Der Moslem plante die Tat bis ins Detail: Die beiden Opfer versorgte das Geschäft des Mannes regelmäßig mit seinen Bio-Lebensmitteln. Beim Liefertermin am vergangenen Freitag hatte der Tunesier unter seiner Schürze einen Gurt, einen Holzstock, ein Messer sowie einen Benzinkanister versteckt. Laut derzeitigem Ermittlungsstand erdrosselte er zunächst die 85-Jährige, ehe er im Anschluss mit dem Messer sowie dem Stock auf deren Ehemann (87) losging und ihn tötete. Danach legte er in der Küche des Einfamilienhauses Feuer. Die Leichen des Ehepaares wurden von Feuerwehrmänner bei den Löscharbeiten entdeckt.

Das Ehepaar hatten den Tunesier laut „Krone“-Informationen bis zuletzt finanziell unterstützt, weil sein Bio-Laden immer schlechter lief.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...