Großbritannien: Veteranen gehen auf die Straße

(Foto: Screenshot/Youtube
UK: Veteranen gegen Islam-Terror (Foto: Screenshot/Youtube)

In Großbritannien gehen die Veteranen gegen den islamischen Terror auf die Straße. Die Gruppe „Veterans Against Terrorism“ zählt bereits 8 500 Mitglieder und will die Regierung dazu bringen, etwas gegen die 3000 muslimischen gewaltbereiten Extremisten zu unternehmen, die sich frei und ohne Überwachung im Land bewegen können.

„Einige von uns haben Jahre damit verbracht, unser Land und Europa vor Terrorismus zu schützen. Es ging immer darum, diese Leute aus unseren Ländern fernzuhalten. Trotz unserer ganzen Anstrengungen, müssen wir nun Anschläge wie in Manchester und in London sehen. Ich denke, wir Veteranen können auch hier zu Hause noch etwas tun. Wir könnten eine unbewaffnete Home Guard aufstellen. Wir können unsere Augen, Ohren und Kenntnisse nutzen, um die Polizei zu unterstützen“, erklärt Sean Smart, Veteran des Yorkshire Regiments.

Die Veteranen planen einen Protestmarsch am 5. August mit 30 000 Menschen in London von Westminster zum Trafalgar Square. Letzten Monat hatten sie bereits in Manchester protestiert.

Die Gruppe will in der Downing Street eine Petition übergeben. Sie fordern auch mehr finanzielle Unterstützung für die Polizei. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...