Union warnt vor „riesigem Chaos“ auf Standesämtern

(Foto: über dts Nachrichtenagentur
Wenn es mal wieder etwas länger dauert auf dem Standesamt (Foto: über dts Nachrichtenagentur)

Das kann lustig werden auf den Standesämtern. Die Folgen des strategischen Vernichtungsfeldzugs von Angela Merkel gegen die Konkurrenz im Bundestag muss natürlich wieder der Bürger tragen:

Der stellvertretende Unions-Fraktionschef Michael Kretschmer (CDU) warnt vor bundesweiten Turbulenzen auf den Standesämtern. Weil die SPD nun mit einem „Holterdiepolter“ den Begriff der Ehe „kapere“, fehlten „jegliche Ausführungsgesetze und Verordnungen“, sagte Kretschmer am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“. „Das wird in den Kommunen ein riesiges Chaos anrichten“, prophezeite Kretschmer, der selbst ein erklärter Gegner der „Ehe für alle“ ist.

„Niemand weiß, wie er dieses Gesetz administrieren soll.“ Der Unions-Fraktions-Vize sieht das Vertrauen zwischen CDU/CSU und den Sozialdemokraten nun nachhaltig beschädigt. „Das ist ein ganz bitteres Ende dieser großen Koalition“, resümierte Kretschmer.

Kretschmer hat Recht. Mit dieser überflüssigen Forderung hat die SPD sich endgültig ins Aus gekickt, weil das Thema logischerweise von Merkel okkupiert wurde und sich die Sozen deshalb überflüssig gemacht haben (wie die Grünen bei der Energiewende auch).

Für den Normalbürger aber wird der Gang zum Standesamt zum Abenteuer. Muss er sich doch in die Warteschlange gemeinsam mit allen anderen Liebenden einreihen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...