Berlin: Bewaffneter Raubüberfall auf Kiosk

© abr68 - Fotolia.com
Unserer Polizei hat viel zu tun, wenn Linke unterwegs sind. (Foto © abr68 - Fotolia.com)

Berlin – Am Mittwochmorgen überfielen Unbekannte in Tiergarten einen Kiosk, wie die Berliner Zeitung meldet. Nachdem ein Kunde das Geschäft zunächst verlassen hatte, kehrte er zurück. Der 62-jährige Kioskbesitzer hatte sich zwischenzeitlich in einen hinteren Raum begeben, wo er von dem zurückgekehrten Kunden angegriffen wurde. Im Verlauf des Gerangels zog der Täter eine Pistole und schlug sie dem Besitzer auf den Kopf. Dabei soll er mehrmals den Abzug betätigt haben, ohne dass jedoch ein Schuss fiel. Der Kioskbesitzer erlitt eine Kopfplatzwunde. Während der Auseinandersetzung soll ein weiterer Täter den Laden betreten- und auf Zuruf mehrere Zigarettenschachteln und andere Tabakwaren gestohlen haben. Ein Passant beobachtete, wie das Duo mit einem silbernen Pkw in Richtung Kurfürstenstraße floh. Der verletzte Ladeninhaber konnte durch die Feuerwehr versorgt werden.

Wir waren einmal ein zivilisiertes Land, in dem solche Verbrechen vergleichsweise selten vorgekommen sind. Inzwischen passieren sie täglich. (ME)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...