Migranten überfallen britische Autofahrer

Foto: Screenshot/Youtube
Vor gewalttätigen Migranten sind auch Autofahrer nicht mehr geschützt (Foto: Screenshot/Youtube)

Die Migranten in Frankreich schrecken vor nichts zurück, um illegal nach Großbritannien zu kommen. Ihre neueste Masche: britische Autofahrer überfallen, ausrauben und die Nummernschilder klauen.

Das Ehepaar Peter und Jill Stubbs waren auf der Rückreise von einem Frankreich Urlaub und steckten im Pariser Verkehr fest, als ihr Auto plötzlich von einem Dutzend Migranten umringt wurde, berichtet The Sun. Einer von ihnen war bewaffnet und bedrohte das Ehepaar mit einem Messer. Gleichzeitig wurden Seiten- und Frontscheiben mit einem Ziegelstein eingeschlagen. Die Handtasche der Frau wurde gestohlen und dem Ehepaar gelang es in letzter Sekunde mit ihrem BMW zu entkommen.

An der Grenze in Calais teilten ihnen die Beamten mit, dass es weniger um die Handtasche und die darin befindlichen Pässe und das Bargeld gegangen war, sondern sie wegen ihrer Nummernschilder angegriffen worden seien.

„Wir haben es in Eurotunnel geschafft, aber meine Frau war mit Glassplittern übersät. Wir sind total schockiert. Es ging alles so schnell und niemand ist uns zu Hilfe gekommen“, erzählt der fünffache Vater und Großvater Peter (55).

“Ich habe dem Grenzbeamten gesagt, ich denke, sie wollten meinen BMW, denn der ist neu. Aber der Beamte sagte, nein, es geht um Eure britischen Nummernschilder. Das ist nichts Ungewöhnliches mehr“ so Peter Stubbs.

Erst vor wenigen Tagen kam der erste Autofahrer bei einem von illegalen Migranten provozierten Autounfall in Calais ums Leben. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...