IB reagiert auf europaweiten Banken-Boykott

(Bild: IB)
IB reagiert auf europaweiten Banken-Boykott (Bild: IB)

Nach der identitären Mittelmeeraktion „Defend Europe“ hatten sich die Mainstreammedien gierig auf die Identitäre Bewegung gestützt und diese  – nicht zum ersten Mal- nach „Strich und Faden verleumdet„. Daraufhin wurde die Identitäre Bewegung (IB) vom Bezahldienst PayPal wie auch von verschiedene Banken systematisch blockiert. Für die Aktion „Defend Europe“ wechselt die IB nun auf die Online- Währung Bitcoin, die seit Samstag als Zahlungsoption zur Verfügung steht. Zudem gibt es am Sonntag eine wichtige Ankündigung zur Mission,  „die für einiges an Aufregung sorgen wird“.

„Nachdem die Mainstreampresse unsere Aktion „DEFEND EUROPE“ nach Strich und Faden verleumdet hat, wurden wir von Banken und Zahlungsdienstleistern wie „Paypal“ systematisch blockiert. Zahlreiche Konten wurden, ohne Angabe von Gründen, gesperrt. Dieser Versuch, unsere wirtschaftliche Existenz zu vernichten, ist zum Scheitern verurteilt. Denn die Leute finden immer einen Weg, uns zu unterstützen“, so eine Mitteilung der  Identitäre Bewegung Österreich(IB), die Mitte Mai mit ihrer Blockade von NGO-Schleppern im Hafen von Catania enorme Aufmerksamkeit auf sich zog (JouWatch berichtete).

Nach einseitiger, bis hin zu verleumderischer Berichterstattungen durch die Mainstreammedien, fror der Bezahldienst PayPal sowie andere Banken das Konto der Identitären Bewegung ein. Auf YouTube wurde das Video zur Aktion ebenfalls gelöscht.

IB wechselt zu Bitcoin

Am Samstag nun kündigt die Identitäre Bewegung Österreich auf Facebook an, für die „Defend Europe“-Aktion auf die Online-Währung Bitcoin zu wechseln, die sodann ab Samstag als Zahlungsoption zur Verfügung steht. Für Neulinge im Thema Bitcoin hier eine einfache Anleitung.

Weiter teilt die IB Österreich mit, dass bereits fast das gesamte Geld, das die IB wegen der PayPal-Sperre retourniert hatte, zurückgekommen sei und der Kickstarter am Samstagabend dank der bereits zahlreichen Bitcoin-Spenden abgeschlossen werden kann.

„DEFEND EUROPE ist nicht aufzuhalten. Morgen Abend folgt eine wichtige Ankündigung zur Mission, die für einiges an Aufregung sorgen wird“, so die Ankündigung mit der Bitte, weiterhin Unterstützungsarbeit zu leisten. (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.