Björn Höcke: „Das ist Fake-Science“

Björn Höcke (AfD) (Bild: JouWatch)
Björn Höcke (AfD) (Bild: JouWatch)

Thüringen – Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag hat am Dienstag bei einer Pressekonferenz eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin in allen wesentlichen Punkten widerlegt. Das Wissenschaftszentrum hatte der AfD-Fraktion mangelhafte Parlamentsarbeit vorgeworfen. Dabei arbeitete das Wissenschaftszentrum mit falschen Daten. Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD in Thüringen, antwortet dem Wissenschaftszentrum in der Pressekonferenz und in einem offenen Brief. Mit Video.

In den vergangenen Tagen sorgte eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) für Schlagzeilen. In dieser Studie sollte die parlamentarische Arbeit der AfD kritisch untersucht werden. Es wurde jedoch ein unseriöses Machwerk voller Falschbehauptungen. In einem Offenen Brief an die an der Studie beteiligten Wissenschaftler hat der Fraktionsvorsitzende Björn Höcke die unwissenschaftliche Arbeit scharf kritisiert. „Das ist Fake-Science“, sagte Höcke in der Pressekonferenz. Die Fraktion kündigte darüber hinaus rechtliche Schritte gegen das Wissenschaftszentrum an.

Anfragen der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag (Bild: AfD Thüringen)

 

Pressekonferenz zur Studie des Wissenschaftszentrums Berlin:

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.