Mädchen vergewaltigt: Behörden schweigen

(Symbolbild: JouWatch)
Opfer einer verantwortungslosen Politik (Symbolbild: JouWatch)

NRW/Herford – In einer Asylunterkunft ist ein 10jähriges Mädchen aus Aserbeidschan vergewaltigt worden. Der Übergriff fand bereits am 6.Juni statt, wurde aber erst jetzt öffentlich.

Die Staatsanwaltschaft und die Bezirksregierung begründeten die Geheimhaltung mit den Persönlichkeitsrechten des Mädchens.

Ein 30jähriger Ghanaer wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen schwerem sexuellen Missbrauchs ermittelt. Er ist bereits wegen Drogendelikten und Bedrohung polizeibekannt. Er soll bereits ein Geständnis abgelegt haben.

In der ehemaligen Harewood-Kaserne leben mehr als 500 sogenannte Flüchtlinge.

Dass es infolge der Vergewaltigung zu „tumultartigen Szenen“ zwischen Bewohnern der Unterkunft gekommen sei, streitet die Bezirksregierung ab. Es habe lediglich einige „emotional aufgebrachte Bewohner“ gegeben, so die Welt. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...