Italien: Wieder ein Migranten-Terrorist verhaftet!

fotolia/benekamp
Überall im Einsatz (Foto: fotolia/benekamp)

In Italien ist am Montag ein 29jähriger IS-Anhänger verhaftet worden. Der Iraker war im Besitz von Propagandamaterial und hatte verkündet, allen, die nicht an den Islam glauben, „sollen die Kehlen durchgeschnitten werden,“ so die Polizei.

Ein Gericht in Süditalien ordnete daraufhin wegen Unterstützung von Terrorismus und anderer Gesetzesverstöße seine Verhaftung an.

Der Iraker hatte laut Polizei in der Asylunterkunft in Crotone versucht, andere von Gewalttaten zu überzeugen und die Manchester-Attacke gefeiert.

In einem abgehörten Telefongespräch erzählte er seiner Schwester, er habe erst im Irak am “Heiligen Krieg” teilnehmen wollen, dann aber entschieden nach Italien zu gehen um die „Ungläubigen auszulöschen und ihnen die Kehlen durchzuschneiden.“

In Italien sind am vergangenen Wochenende erneut weitere 1500 “Bootsflüchtlinge” angekommen.

Inzwischen leben 200 000 Migranten in Italien und warten auf ihre Weiterreise. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...