Erneuter Anschlag auf AfD-Politiker

https://cdn.pixabay.com/photo/2016/07/04/19/39/glass-1497227__340.jpg
Freiheitlich-rechtsstaatliche Fensterscheibe (Foto: Pixabay)

Der Karnaper AfD-Politiker Guido Reil wurde erneut durch einen Anschlag geschädigt, wie die WAZ berichtet. In der Nacht von Montag auf Dienstag warfen Unbekannte mit einem Stein ein Fenster seines Hauses ein. Das Ehepaar Reil selbst war nicht zuhause, sondern in Bayern auf Wahlkampftour unterwegs. Nachbarn hatten gegen 1:15 Uhr ein Klirren gehört und die Polizei verständigt.

Bereits im April hatten Unbekannte die Fassade von Reils Haus mit schwarzer Lackfarbe beschmiert. Zu lesen war: „Fuck AfD“. Das Garagentor besprühten sie mit „Arbeiter Verräter“. Am Auto seiner Frau entstand laut Reil ein Schaden in Höhe von 14.000 Euro, nachdem unbekannte Täter Heck- und Seitenscheibe eingeschlagen -, alle vier Reifen plattgestochen- und den Innenraum mit Lack besprüht hatten. Die Täter konnten damals wie gestern unerkannt entkommen. Die Polizei ließ das Fenster sichern und sucht nun nach weiteren Zeugen, denen zur Tatzeit in der Nacht von Montag auf Dienstag Verdächtiges aufgefallen ist.

AfD-Politiker und Wahlkampfhelfer der AfD werden in unschöner Regelmäßigkeit zum Angriffsziel „politisch Andersdenkender“. Von körperlichen Attacken über Morddrohungen bis zu Sachbeschädigungen am Eigentum der Politiker ist alles dabei. Das Auto von Beatrix von Storch ist beispielsweise komplett abgefackelt worden. Dennoch fabuliert beispielsweise der Bundesjustizminister Heiko Maas immer wieder gern vom freiheitlichen und demokratischen Rechtsstaat.

Wie sagte doch Manuela „Küstenbarbie“ Schwesig sinngemäß so schön? – Das Problem linksextremistischer Gewalt ist ein aufgebauschtes Problem. (ME)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...