Das Windrad

https://cdn.pixabay.com/photo/2015/04/03/20/53/pinwheel-705887__340.jpg
Das Windrad (Foto: Pixabay)

Dieser Beitrag in der Verbandszeitung des Deutschen Arbeitgeberverbandes ist zwar schon ein Jahr alt (und immer noch lesenswert!) – aber so richtig „kuhl“ ist der Aufsatz des kleinen Maximilian aus der grünen Gruppe der Klasse 3b. Muß man gelesen haben! Sonst „kennt man sich nemlich nich aus.“

Von Max Erdinger

DAS WINDRAD

(von Maximilian, Klasse 3b, Grüne Gruppe)

Das Windrad ist eine kuhle Erfindung, wo der grüne Windrat gemacht hat, weil es nemlich keinen Dreck macht. Dreck ist schedlich für die Umwelt und der grüne Windrat nicht. Das Windrad hat noch eine grohse Zukumpf vor sich. Man kann seine Flügel bunt anmalen, weil bunt auch kuhl ist. Wenn man noch Trillerpfeifen an die Flügel hinmontiert, dann könen auch die Fögel ausweichen, wo nicht so gut sehn können und der Förster mus mit sein dreckigen Motorauto nicht hinfahn um die zerhekselten Fögel einzusammeln. Wenn man gans fiele Windreder hat, dann hat man auch eine esimi … emis … semi … also eine unschedliche Energie, wo man noch fiel meer Windreder herstellen kann. Weil so ein Windrad brauch schon fiel schedliche Energie bis es einmal unschedlich da stet, wo es unschedliche Energie macht. Zum Beispiel mus der grüne Windrat schedliche Wege mitten in die liebe Natur hinbaun, wo die unschedlichen Windreder mit gans grohse Lasters in die Natur hingefahn wern könn. Und die Montöre wollen auch nicht immer bei der Windradbaustelle schlafen und fahn desweng von ihrn Schlafzimmer in der Pängsion hin und her. Wenn es gans fiele Windreder gibt, dann könen die das mit Elektroautos machen, die wo nicht so viel schedliche Schadstofe ausstosen tun, weil dann die ganse Energie für ihre schedlichen Autos von unschedliche Windreder kommt und die Autos nicht mehr so schedlich sind. Desweng brauchen wir meer Windreder: Weil die liebe Natur unsere Mama ist und wir nach unsere liebe Mama auch nicht mit Dreck schmeisen. Unsere Leererin, die Frau Piepfogel, sagt das auch.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.